Die Nordische Kombination war an den Olympischen Spielen bis jetzt nur von Männern vertreten. Das könnte die Zukunft der Disziplin gefährden.
Nordische Kombination
Nordische Kombination: Johannes Lampartner bei einem Training. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei den Olympischen Spielen gibt es in allen Disziplinen Wettkämpfe für Männer und Frauen.
  • Ausnahme ist die Nordische Kombination, wo nur Männer teilnehmen.
  • Aufgrund von Gleichstellungsfragen könnte dies das Aus der Disziplin bedeuten.

Gleichberechtigung wird bei dem «Internationalen Olympischen Komitee» (IOC) grossgeschrieben. In allen Disziplinen soll es bei den Olympischen Spielen daher Wettkämpfe für Männer und Frauen geben.

Die Nordische Kombination war bisher eine Ausnahme, da bis jetzt nur Männer teilnehmen durften. «Sport.de» erfuhr, dass dies die Disziplin bedrohen könnte. Bei der erneuten Nicht-Aufnahme der Frauen ins Olympische Programm könnte die Nordische Kombi bei den Spielen nicht mehr vertreten sein.

Der siebenfache Weltmeister Eric Frenzel kritisierte dies gegenüber «sport.de»: «Dass diese Überlegungen überhaupt angestellt werden, finde ich sehr traurig.» Für ihn gehöre im Sport die Tradition mit dazu und ihre Sportart sei pure Tradition.

Mehr zum Thema:

IOC