25 Punkte Vorsprung hatte Marco Odermatt im Riesenslalom-Weltcup vor dem Finale in Lenzerheide. Aber nach dem ersten Durchgang sieht es schlecht aus.
Marco Odermatt Riesenslalom Lenzerheide
Marco Odermatt beim Riesenslalom in Lenzerheide. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Marco Odermatt liegt nach dem 1. Lauf beim Riesenslalom in Lenzerheide deutlich zurück.
  • 1,66 Sekunden fehlen dem Schweizer auf den Führenden Alexis Pinturault (FRA).
  • Damit würde sich Pinturault auch die Riesenslalom-Kristallkugel sichern.

Entgleitet Marco Odermatt die erste Kristallkugel seiner Karriere auf den letzten Metern? Mit 25 Punkten Vorsprung in der Riesenslalom-Wertung ist der Schweizer ins Weltcup-Finale in Lenzerheide gestartet.

Aber nach dem ersten Durchgang deutet alles auf Kristall für Alexis Pinturault hin. Der Franzose deklassierte im ersten Durchgang die gesamte Konkurrenz. Marco Odermatt fehlen auf Rang 10 schon 1,66 Sekunden auf den Gesamtweltcup-Führenden.

Erster Verfolger von Pinturault ist der Österreicher Stefan Brennsteiner (+0,81), Dritter ist Filip Zubcic. Der Kroate hätte mit einem Sieg noch theoretische Chancen auf Riesenslalom-Kristall. Dafür dürften aber weder Odermatt noch Pinturault punkten.

Auch die weiteren Schweizer konnten die Bestzeit von Pinturault nicht gefährden. Justin Murisier hielt den Rückstand mit 1,37 Sekunden noch in Grenzen. Gino Caviezel liegt 1,64 Sekunden zurück. Loic Meillard schied nach einem Verschneider aus.

Mehr zum Thema:

Riesenslalom Alexis Pinturault Gino Caviezel Justin Murisier Marco Odermatt