Biathlet Erik Lesser hat im vorletzten Saisonrennen einen möglichen Podestplatz durch zwei Fehler im abschliessenden Schiessen noch aus der Hand gegeben.
Wurde in Östersund beim Verlofgungsrennen Fünfter: Erik Lesser in Aktion. Foto: Anders Wiklund/TT/AP/dpa
Wurde in Östersund beim Verlofgungsrennen Fünfter: Erik Lesser in Aktion. Foto: Anders Wiklund/TT/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Norweger Sturla Holm Laegreid (2 Fehler) sicherte sich vor seinem Landsmann Johannes Thingnes Bö den Tagessieg und sorgte für noch mehr Spannung im engen Duell um den Triumph im Gesamtweltcup.

Der 32-Jährige aus Thüringen wurde am Samstag im schwedischen Östersund Fünfter in der Verfolgung und zeigte dabei auf den WM-Strecken von 2019 eine starke Aufholjagd. Lesser war nur als 33. in den Wettkampf gegangen und kämpfte sich auch durch drei Schiesseinlagen ohne Fehler weit nach vorne. Auf Rang drei fehlten dem Ex-Weltmeister nur knapp 24 Sekunden.

Der Norweger Sturla Holm Laegreid (2 Fehler) sicherte sich vor seinem Landsmann Johannes Thingnes Bö den Tagessieg und sorgte für noch mehr Spannung im engen Duell um den Triumph im Gesamtweltcup. Dieser entscheidet sich erst am folgenden Tag (15.30 Uhr/ARD und Eurosport) im abschliessenden Massenstart. Dritter in der Verfolgung wurde der Italiener Lukas Hofer (4). Zweitbester DSV-Skijäger war Roman Rees (4) als 18., Philipp Nawrath (4) belegte Rang 26.

Mehr zum Thema:

ARD