Einen Tag nach dem Abfahrtssieg von Lara Gut-Behrami in Zauchensee fährt schon wieder eine Schweizerin aufs Podest: Corinne Suter wird Zweite im Super-G.
Federica Brignone Corinne Suter
Federica Brignone gewinnt den Super-G in Zauchensee ganz knapp vor Corinne Suter. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Federica Brignone gewinnt den Super-G in Zauchensee vor Corinne Suter und Ariane Rädler.
  • Lara Gut-Behrami fährt in Österreich auf Platz 10, Jasmine Flury wird Elfte.

Für die Schweizerinnen können die Olympischen Spiele so langsam aber sicher kommen! Am Samstag gewinnt Lara Gut-Behrami die Abfahrt in Zauchensee. Und am Sonntag doppelt Corinne Suter im Super-G (fast) nach: Sie verpasst den Sieg um vier Hundertstel.

Corinne Suter
Corinne Suter bei ihrer Fahrt im Super-G von Zauchensee. - Keystone

Nur die Italienerin Federica Brignone ist um einen Wimpernschlag schneller als die Schweizerin. Dritte wird die Österreicherin Ariane Rädler. Lara Gut-Behrami fährt einen Tag nach dem Abfahrtssieg auf den zehnten Platz.

Trauen Sie Corinne Suter auch eine Olympia-Medaille zu?

Drittbeste Schweizerin wird Jasmine Flury, die mit 71 Hundertstel Rückstand auf den elften Platz fährt.

Wendy Holdener verliert 1,67 Sekunden auf die Bestzeit, die Technikerin zeigt vor allem oben einen starken Start. Am Ende reicht es für Platz 24.

Lara Gut-Behrami
Nach dem Sieg in der Abfahrt fährt Lara Gut-Behrami im Super-G in die Top-Ten. - Keystone

Kein gelungenes Rennen gelingt Priska Nufer mit Startnummer 6. Sie handelt sich einen Rückstand von 1,9 Sekunden ein (Rang 36). Auch Joana Hählen verliert viel Zeit, als sie sich vor einem Sturz retten muss. Zeitgleich mit Hählen beendet Jasmina Suter (Platz 26) das Rennen.

Eine starke Fahrt zeigt Noemie Kolly, die bereits am Vortag mit Rang 14 in der Abfahrt überzeugt. Doch im letzten Abschnitt verliert die 23-Jährige dann noch sehr viel Zeit, fährt auf Rang 29. Stephanie Jenal (Rang 38) verpasst die Punkte.

Mehr zum Thema:

Lara Gut-Behrami Wendy Holdener Jasmine Flury Priska Nufer Abfahrt Corinne Suter Super-G