Mit Carlo Janka beendet ein ganz Grosser seine Karriere! Der 35-jährige Bündner hängt seine Skis nach den Rennen am Lauberhorn an den Nagel.
Carlo Janka an der Pressekonferenz zu seinem Rücktritt. - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Heute Donnerstag erklärt Carlo Janka in Wengen, dass er seine Karriere beenden wird.
  • Der Schweizer Ski-Crack litt immer mehr unter gesundheitlichen Beschwerden.

Bis heute warten die Schweizer Ski-Fans auf das Comeback von Carlo Janka. In Bormio fungierte der 35-Jährige erstmals in dieser Saison im Aufgebot – doch es bleibt bei zwei Trainingsläufen.

Heute gibt der Bündner in Wengen seinen Rücktritt bekannt, nach den Rennen am Lauberhorn hört Janka auf!

Carlo Janka
Die Schweizer Skifans müssen künftig auf die Auftritt von Carlo Janka verzichten. - Keystone

«Der Kreis schliesst sich für mich hier in Wengen», so Janka an einer Pressekonferenz. «Für mich ist es der perfekte Abschied an meinem Lieblingsrennen.»

Das heisst: Die beiden Abfahrten von Freitag (Sprint) und der Klassiker vom Samstag sind die letzten beiden Auftritte des Schweizers.

Carlo Janka
Carlo Janka hat künftig mehr Zeit für seine Familie. - Keystone

Doch was passiert, wenn sich der Bündner in den beiden Rennen plötzlich für Olympia qualifiziert? «Ich könnte sogar den Slalom noch gewinnen – es würde nichts ändern», lacht Carlo Janka.

«Bei mir muss alles passen, wenn ich mithalten kann. Das ist am ehesten noch in Wengen der Fall», so Janka. Ansonsten sei die Differenz zwischen dem, was der Körper zulasse und der Kopf wolle, zu gross geworden.

Carlo Janka
Was Carlo Janka künftig machen wird, ist noch nicht klar. - Keystone

Was er künftig machen werde, sei noch unklar. Auch wenn im Frühling das zweite Kind komme: «Hausmann werde ich eher nicht», so Janka. Themengebiete wie Coaching oder Naturheilpraktik würden ihn aber interessieren.

Olympiasieg als Highlight unter vielen Erfolgen

Carlo Janka gehört zwischen 2009 und 2015 zu den besten Skifahrern der Welt. In der Saison 09/10 gewinnt er den Gesamtweltcup, zudem holt er sich Gold im WM-Riesenslalom von Val d'Isère. In der Abfahrt sichert er sich im gleichen Jahr die Bronzemedaille.

Carlo Janka
Carlo Janka mit seiner Olympia-Goldmedaille 2010 - Keystone

Im Jahr darauf feiert der «Iceman» in Vancouver seinen grössten Erfolg, wird Olympiasieger im Riesenslalom. Insgesamt gewinnt Janka elf Weltcup-Rennen, steht über 25 Mal auf dem Podest.

Verstehen Sie den Entscheid von Carlo Janka?

Doch auch gesundheitliche Probleme begleiten den Mann aus Obersaxen. Schon 2010 leidet er unter Herzrhythmusstörungen, später macht ihm eine Viruserkrankung lange zu schaffen. Auch ein Kreuzbandriss und mühsame Rückenprobleme sorgen bei Carlo Janka für Leistungseinbussen.

Letztmals in die Top 3 reichte es dem Bündner am 7. März 2020 als Abfahrts-Dritter in Kvitfjell.

Mehr zum Thema:

Riesenslalom Lauberhorn Abfahrt Slalom Ski Carlo Janka Olympia 2022