Mit einem schnellen zweiten Lauf kann Camille Rast ihren Sieg an den Schweizer Meisterschaften von 2019 wiederholen. Die Walliserin gewinnt überlegen.
Camille Rast
Camille Rast an der Ski-WM in Cortina. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Camille Rast gewinnt den Riesenslalom an den Schweizer Meisterschaften.
  • Simone Wild und Mélanie Meillard fahren auf die Plätze zwei und drei.
  • Für Rast ist es nach 2019 bereits das zweite Gold in dieser Disziplin.

Camille Rast sichert sich zum zweiten Mal den Schweizer Meistertitel im Riesenslalom. Im Wallis schafft die 21-Jährige nach Rang zwei im ersten Durchgang den besten zweiten Lauf.

Mit 1,14 Sekunden Vorsprung steht sie schliesslich überlegen zuoberst auf dem Podest. Komplettiert wird dieses von Simone Wild und Mélanie Meillard.

Für Rast ist der Sieg kein Novum. In Hoch-Ybrig vor zwei Jahren holte sie ebenfalls im Riesenslalom-Gold.

In der abgelaufenen Weltcupsaison konnte sie zudem auch bei den Besten auf sich aufmerksam machen: Beim Weltcup-Slalom in Flachau resultierte ein sechster Platz.

Mehr zum Thema:

Simone Wild Slalom Riesenslalom