Stanley-Cup-Sieger Tampa Bay Lightning muss wohl die gesamte reguläre NHL-Saison über auf Topscorer Nikita Kutscherow verzichten.
Wird NHL-Champion Tampa Bay Lightning länger fehlen: Nikita Kutscherow (r). Foto: Cole Burston/The Canadian Press/AP/dpa
Wird NHL-Champion Tampa Bay Lightning länger fehlen: Nikita Kutscherow (r). Foto: Cole Burston/The Canadian Press/AP/dpa - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • «Niemand liebt es mehr als er, Eishockey zu spielen», sagte BriseBois.

Das teilte Tampa Bays General Manager Julien BriseBois mit. Kutscherow habe sich eine Hüftverletzung zugezogen und müsse operiert werden.

«Niemand liebt es mehr als er, Eishockey zu spielen», sagte BriseBois. «Ich weiss, wie sehr es ihm weh tut, die reguläre Saison zu verpassen. Ich weiss aber auch, wie hart er arbeiten wird, um so schnell wie möglich wieder spielen zu können.» Es sei nun eine gemeinschaftliche Aufgabe, in die Playoffs einzuziehen und Kutscherow so die Gelegenheit zu geben, «uns noch zu helfen, den Stanley Cup zu verteidigen», so BriseBois.

Der 27 Jahre alte russische Angreifer spielt seit 2013 für Tampa Bay und war in den vergangenen fünf Jahren der Topscorer des Teams. In der Saison 2018/19 wurde Kutscherow als Topscorer der Liga auch zum wertvollsten Spieler der NHL gewählt. Kutscherow war im August und September mit 34 Torbeteiligungen zudem der punktbeste Spieler auf dem Weg zum Stanley-Cup-Sieg der Lightning.

Die verkürzte reguläre NHL-Saison beginnt am 13. Januar und soll nach 56 Partien pro Team am 8. Mai enden.

Mehr zum Thema:

NHL Tampa Bay Lightning Playoffs Stanley Cup Liga