Alexander Zverev gewinnt gegen den Briten Andy Murray und steht nun im Achtelfinal. Der Deutsche hat nun gegen jeden der Big Four gewonnen.
andy murray
Alexander Zverev returniert einen Schlag. Foto: Mark J. Terrill/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Zverev ist bei dem mit 8,76 Millionen US-Dollar dotierten Hartplatzturnier in Kalifornien der letzte verbliebene Deutsche im Feld.

Olympiasieger Alexander Zverev hat beim Tennis-Masters in Indian Wells gegen den ehemaligen Weltranglistenersten Andy Murray gewonnen und den Achtelfinal erreicht.

Der 24-Jährige holte gegen den Briten am Dienstag ein 6:4, 7:6 (7:4). Er hat nun gegen jeden der sogenannten Big Four mindestens einen Karrieresieg. Dazu zählen Novak Djokovic, Roger Federer, Rafael Nadal und eben Murray, der 2012 und 2016 selbst zweimal Olympia-Gold holte.

«Schönes Gefühl», sagte Zverev bei Sky. «Ich bin froh, dass ich es in zwei Sätzen geschafft habe.» Zverev ist bei dem mit 8,76 Millionen US-Dollar dotierten Hartplatzturnier in Kalifornien der letzte verbliebene Deutsche im Feld. Gegen den zehn Jahre älteren Murray hatte er die beiden vorausgehenden Duelle jeweils verloren.

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev Djokovic Roger Federer Indian Wells Rafael Nadal Olympia 2021 Dollar Andy Murray