Der Titelverteidiger steht in Wimbledon im Sechzehntelfinal. Novak Djokovic (34) lässt Kevin Anderson (35) keine Chance.
Novak Djokovic
Novak Djokovic weiss in Wimbledon bislang zu überzeugen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Novak Djokovic bezwingt Kevin Anderson in drei Sätzen mit 6:3, 6:3 und 6:3.
  • Damit zieht der Weltranglistenerste in Wimbledon in die dritte Runde ein.
  • Dort trifft er entweder auf Andreas Seppi oder Denis Kudla.

Nachdem er in Runde eins gegen Jack Draper (ATP 253) noch einen Satz abgeben musste, bleibt Novak Djokovic diesmal makellos. Der Serbe schlägt den Südafrikaner Kevin Anderson (ATP 102) in drei Sätzen mit 6:3, 6:3 und 6:3.

Sein Gegner in der dritten Runde heisst Denis Kudla (ATP 114). Der US-Amerikaner bezwingt Andreas Seppi (ITA, ATP 90) klar in drei Sätzen mit 6:2, 6:4 und 6:2.

Zu einem Gigantenduell gegen Roger Federer käme es erst im Final. Der Schweizer befindet sich in der anderen Tableauhälfte.

Es wäre die Neuauflage des legendären Endspiels von 2019, welches Djokovic in fünf Sätzen mit 7:6, 1:6, 7:6, 4:6, 13:12 für sich entschied. Mit 4:57 Stunden war dies der bisher längste Wimbledon-Final aller Zeiten.

Mehr zum Thema:

Roger Federer ATP Djokovic Wimbledon