Die Teilnahme des serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic an den Australian Open bleibt ungewiss, doch Signale aus dem Umfeld des Tennisstars nähren Hoffnungen.
Novak Djokovic könnte bei den Australian Open starten. Foto: Michael Probst/AP/dpa
Novak Djokovic könnte bei den Australian Open starten. Foto: Michael Probst/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Nur vollständig gegen Corona geimpfte Tennisprofis dürfen beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres vom 17.

«Die Dinge entwickeln sich in diese Richtung (einer Teilnahme)», zitierte das Nachrichtenportal «b92.net» ein Mitglied des Betreuerteams von Djokovic. Bestätigen könne man dies jedoch noch nicht, fügte die Gewährsperson hinzu.

Nur vollständig gegen Corona geimpfte Tennisprofis dürfen beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres vom 17. bis 30. Januar in Australien mitspielen. Der Titelverteidiger liess bislang seinen Impfstatus und Start in Melbourne offen. Der 34-Jährige hatte in der Vergangenheit mehrfach erklärt, dass sein Impfstatus Privatsache sei.

Die staatliche Nachrichtenagentur Tanjug berichtete , dass Djokovic seine Teilnahme am ATP Cup in Sydney noch nicht abgesagt hat. Dieses Turnier findet bereits vom 1. bis 9. Januar statt. Würde der Serbe in Sydney antreten, würde dies «praktisch automatisch bedeuten», dass er auch bei den Australien Open in Melbourne dabei wäre, berichtete die Agentur.

Mehr zum Thema:

Coronavirus ATP Djokovic Australian Open