513 Schweizer Tennisclubs haben dieses Jahr bei der 125-Franken-Jubiläumsaktion von Swiss Tennis für Neumitglieder mitgemacht und satte 4647 Mitglieder gewonnen
Swiss Tennis an der Roger Federer Allee 1 in Biel.
Swiss Tennis an der Roger Federer Allee 1 in Biel. - Nau.ch / Ueli Hiltpold

Swiss Tennis feierte 2021 sein 125-Jahr-Jubiläum mit einer grossen Jubiläumsaktion. Dabei wurden Clubs bei der Mitgliedergewinnung mit einem attraktiven Angebot für Neumitglieder unterstützt.

Neumitglieder bezahlten so in diesem Jahr nur 125 Franken für ihre Clubmitgliedschaft. Swiss Tennis vergütet den Clubs zusätzlich für jedes Jubiläumsmitglied 300 Franken. Swiss Tennis hat in diese Aktion einen sechstelligen Betrag investiert.

513 Clubs haben bei der Jubiläumsaktion mitgemacht. Zusammen konnten 4 647 Neumitglieder in den Clubs willkommen geheissen werden. Mit einer Umfrage wollte Swiss Tennis herausfinden, wie die Aktion bei den Clubs und Neumitgliedern angekommen ist.

Eine innovative Aktion für Clubs

Knapp ein Viertel der teilnehmenden Clubs hat bei der Umfrage mitgemacht. Davon haben praktisch alle die Jubiläumsaktion als «gut» bis «sehr gut» bewertet.

Positives Feedback kam von den Clubs, so hiess es: «Es war eine Win-Win-Situation. Der Verein hatte keine Verlusteinnahmen und das Neumitglied konnte zu einem günstigen Preis Tennis spielen und Clubleben schnuppern.»

Positiv bewertet wurde weiter, dass auch kleine Clubs von der Aktion profitieren konnten. Die Aktion führte auch bei ihnen zu einer Zunahme von Mitgliedern. «Unser kleiner, mit sinkenden Mitgliederzahlen kämpfender Verein hat dank der Jubiläumsaktion so viele Neumitglieder wie seit Jahren nicht mehr gefunden.»

Die Rücklaufquote der Umfrage bei den potenziellen Mitgliedern war bisher nicht sehr hoch (14 Prozent). Davon geben aber 80 Prozent an, weiterhin Mitglied im Tennisclub belieben zu wollen.

Wer von den Neumitgliedern auch nächste Saison wieder im Club anzutreffen ist, wird sich nächsten Frühling zeigen. Dann wird die Weiterführung der Mitgliedschaft geprüft.

Doch Aussagen von Neumitgliedern wie folgende, stimmen sicher zuversichtlich: «Tennis ist zum Hobby geworden.» oder «Es passt alles im Club. Ich fühle mich wohl dort.»

Opfer des eigenen Erfolgs

Grundsätzlich wurde die Jubiläumsaktion also sowohl von den teilnehmenden Clubs sowie auch von den Neumitgliedern sehr positiv aufgenommen. Kritik gab es zum Teil an der Umsetzung zu Beginn der Aktion.

Hier wurde Swiss Tennis «Opfer des eigenen Erfolgs». Innerhalb der ersten zwei Stunden am Starttag der Aktion wurden weit über 1 000 Neuanmeldungen erreicht. Deshalb musste Swiss Tennis einen vorübergehenden Anmeldungsstopp einlegen, was den ganzen Prozess sicher verkompliziert hat.

Mehr zum Thema:

Franken Swiss Tennis