Wie der Verein Swiss Tennis mitteilt, hat sich die Schweiz in Prostejov für die KO-Phase der U14 Team-WM qualifiziert, wo der Höhenflug ungebremst weitergeht.
Schweiz in der KO-Phase der U14 Team-WM
Die Schweiz hat sich im tschechischen Prostejov für die KO-Phase der U14 Team-WM qualifiziert. - Swiss Tennis
Ad

Das Schweizer Team weiss in Tschechien bisher zu überzeugen. In der Gruppe mit Deutschland, Mexiko und Kolumbien setzten sich Flynn Thomas, Thomas Gunzinger und Alex Bergomi auf beeindruckende Art und Weise durch, gewannen alle drei Partien und sicherten sich folglich den Gruppensieg. Im Viertelfinal stand den jungen Swiss Tennis Spielern die Mannschaft aus Argentinien gegenüber. Aber auch die Südamerikaner hatten letztlich wenig zu melden.

Sowohl Flynn Thomas als auch Thomas Gunzinger gewannen ihre Einzel und führten damit die Entscheidung bereits vor dem abschliessenden Doppel herbei. Musste sich dasselbe Team bei den kürzlich ausgetragenen Europameisterschaften noch mit Rang fünf begnügen, kämpft es nun also als eines von nur noch vier Teams um den Weltmeistertitel. Gegner im Halbfinal sind die USA, die sich im Viertelfinal gegen Südkorea durchgesetzt haben.

Auf den Spuren der Weltmeister von 2017

Einen Schweizer Titel bei der U14 Team-WM gab es bisher erst einmal. Im Jahr 2017 krönten sich Jérôme Kym und Yarin Aebi zum Weltmeister. Die Schweizer bezwangen damals im Final das Team aus Spanien, für das unter anderem ein gewisser Carlos Alcaraz (ATP 4) auflief. Vom Titel ist die aktuelle Schweizer Equipe, angeführt von Team-Captain Roberto Bresolin, noch zwei Siege entfernt. Und weil bei der U14 Team-WM Platz drei unter den Halbfinalverlierern ausgespielt wird, ist ihr auch eine Medaille noch nicht sicher.

Mehr zum Thema:

ATP Swiss Tennis