Henri Laaksonen (ATP 120) scheitert in Winston-Salem in der 1. Runde. Auch Viktorija Golubic (WTA 73) verliert in New York gleich zum Auftakt.
Es war zum Verzweifeln für Viktorija Golubic (Archivbild)
Es war zum Verzweifeln für Viktorija Golubic (Archivbild) - sda - KEYSTONE/FR115 AP/DARREN ABATE
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Laaksonen unterlag dem Südkoreaner Lee Duck-Hee (ATP 212) 6:7 (4:7), 1:6.

Im ersten Satz verspielte der 27-jährige Schweizer einen 4:1-Vorsprung. Der 21-jährige Lee, der gehörlos auf die Welt kam, bestritt seinen ersten Match im Hauptfeld eines ATP-Turniers.

Ein Spiel zum Vergessen erlebte Golubic gegen die in der Weltrangliste eine Position besser klassierte Französin Fiona Ferro. Die 26-jährige Zürcherin, die als Lucky Loserin ins Hauptfeld gerückt war, gewann bloss ein Game und verlor nach 62 Minuten 0:6, 1:6. Beim ersten Duell gegen Ferro im vergangenen Oktober in Linz hatte Golubic noch gut mitgehalten (4:6, 6:3, 3:6).

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

ATPHenri LaaksonenViktorija GolubicWTA