Im Final der French Open schlägt Iga Swiatek die US-Amerikanerin Coro Gauff in zwei Sätzen. Die Polin holt sich damit ihren zweiten Grand-Slam-Sieg.
Iga Swiatek
Die Polin Iga Swiatek hat den Damen-Wettbewerb bei den French Open in Paris gewonnen. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Iga Swiatek holt sich den Sieg an den French Open in Paris.
  • Im Final bezwingt die Weltranglisten-Erste die US-Amerikanerin Coco Gauff in zwei Sätzen.
  • Für die Polin ist es der 35. Tour-Sieg und damit ein neuer Rekord.

Iga Swiatek holt sich den Sieg an den French Open 2022: Im Final von Roland Garros schlägt die Weltranglisten-Erste die US-Amerikanerin Coco Gauff (ATP 23) in zwei Sätzen. Für die Polin ist es der 35. Tour-Sieg en suite – damit stellt sie den Rekord von Venus Williams ein.

Nur etwas mehr als eine Stunde brauchte die 21-Jährige, um sich im Final in Paris durchzusetzen. Schon den ersten Durchgang dominierte die Polin, gewann überlegen mit 6:1. Auch im zweiten Satz war Gauff über weite Stellen machtlos.

French Open Coco Gauff
Coco Gauff im Final der French Open gegen Iga Swiatek. - keystone

Nach einer Stunde und zehn Minuten hatte Swiatek ihren ersten Matchball und verwertete diesen souverän zum 6:3. Für die Polin ist es der zweite Triumph in Roland Garros und der zweite Grand-Slam-Sieg ihrer Karriere.

Mehr zum Thema:

Venus Williams Roland Garros Coco ATP French Open