Nach einer Ermahnung wird Fabio Fognini vom Schiedsrichter vom Platz verwiesen. Der italienische Tennis-Profi soll den Unparteiischen beleidigt haben.
Fabio Fognini
Der Italiener Fabio Fognini wird vom ATP-Turnier in Barcelona wegen unsportlichem Verhalten ausgeschlossen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Unparteiische bricht das Spiel zwischen Fabio Fognini und Zapata Miralles ab.
  • Grund: Fognini wird disqualifiziert, wohl wegen einer üblen Beleidigung.
  • Die TV-Bilder konnten den genauen Hergang nicht festhalten.

Seine aufbrausende Art führte zum Ausschluss von Fabio Fognini (33) am ATP in Barcelona. Nach einer verbalen Entgleisung gegenüber den Unparteiischen wird der Italiener vom Turnier ausgeschlossen.

Die Szene passiert im zweiten Satz, nachdem der 33-Jährige einen langen Ballwechsel abgibt. Bereits zuvor wurde Fognini wegen Ballwegschlagens verwarnt.

Fabio Fognini
Fabio Fognini gilt als grosser Hitzkopf. - keystone

Disqualifikation von Fabio Fognini

Nach einem Punktgewinn zum 4:4-Ausgleich wirkt Fognini äusserst gereizt. Der Oberschiedsrichter interveniert, wendet sich an den Tennis-Profi. Nur Augenblicke später entscheidet der Unparteiische: Disqualifikation.

Was der als Hitzkopf geltende Fognini gesagt oder getan hat, bleibt für den Zuschauer verborgen. Die Kameras konnten den genauen Vorfall nicht festhalten.

Mehr zum Thema:

Entgleisung Auge ATP