Novak Djokovic soll am 16. Dezember positiv auf das Coronavirus getestet worden sein. Einen Tag später posiert der Serbe ohne Maske mit zahlreichen Kindern.
Novak Djokovic
Novak Djokovic (hinten in der Mitte) am 17. Dezember bei einer Zeremonie in seinem Tennis-Center. - instagram/alexandra_nolefan

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Einreise-Drama rund um Novak Djokovic kommen immer mehr Details ans Licht.
  • Ein Dokument zeigt auf, dass der Serbe am 16. Dezember positiv auf Corona getestet wurde.
  • Weiter kursieren Bilder im Internet, welche ihn am 17. Dezember mit Kindern zeigen.

Die Posse um Novak Djokovic (34) nimmt kein Ende. Der definitive Entscheid, ob Djokovic in Australien bleiben darf, wird auf Dienstag verschoben. Vorerst darf sich der Serbe in Melbourne frei bewegen. Das hat das Gericht am Montag beschlossen.

Was halten Sie vom Urteil des australischen Gerichts?

Nun tauchen aber neue Details ans Licht. Ein Dokument, welches Djokovic dem Richter vorgelegt hatte, sorgt für Unmut.

Dort steht nämlich, dass sich der Serbe am 16. Dezember auf das Coronavirus testen liess und noch am gleichen Tag ein positives Ergebnis erhielt.

Wer den QR-Code auf dem Dokument scannt, erhält am Montag allerdings ein negatives Test-Resultat. Später zeigt es wieder positiv an. Verwirrung pur!

Novak Djokovic
Dieses Dokument beweist, dass Novak Djokovic am 16. Dezember positiv auf das Coronavirus getestet wurde. - twitter/BenRothenberg

Derzeit kursieren zahlreiche Bilder im Netz, welche den Tennis-Superstar am 17. Dezember auf einer Zeremonie in seinem Trainingszentrum in Belgrad zeigen. Dort posiert er maskenlos mit Kindern!

Djokovic: Es gilt die Unschuldsvermutung

Die Frage stellt sich: Wusste «Nole» zu diesem Zeitpunkt von seinem positiven Corona-Test? Das Dokument belastet den 34-Jährigen schwer.

Bis Beweise vorliegen, gilt aber auch hier die Unschuldsvermutung.

Novak Djokovic
Novak Djokovic posiert mit einer jungen Tennisspielerin. Das Foto ist auf den 17. Dezember datiert.
Djokovic
Ein Junge präsentiert seine Trophäe mit der Weltnummer eins. Auch dieses Bild stammt vom selben Tag.
Novak Djokovic
Auch hier strahlt der Tennis-Superstar mit einer Nachwuchsspielerin um die Wette.
Djokovic
Die Aufnahmen setzen den «Djoker» unter Druck.

Klar ist, dass Djokovic unter Druck steht. Es handelt sich nicht um ein einzelnes Bild, sondern um mehrere. Allesamt wurden am 17. Dezember auf Social Media hochgeladen, was schwer darauf hindeutet, dass der Event tatsächlich an diesem Tag stattfand.

Eine Userin schreibt sogar zu ihrem Beitrag: «Der serbische Tennisverband hat heute Preise an die besten jungen Tennisspieler aus Serbien verliehen. In Anwesenheit der Weltnummer eins».

Mehr zum Thema:

Gericht Djokovic Coronavirus