Das Securitas Swiss Davis Cup Team wird am 17./18. September 2021 in Biel zur Begegnung Schweiz – Estland vor Zuschauern aufschlagen können!
Swiss Tennis
Davis Cup: Schweiz gegen Estland um den Einzug in die Aufstiegsplayoffs. - Swiss Tennis

Vor einem Jahr musste die Davis-Cup-Begegnung Schweiz – Estland aufgrund der Covid-Restriktionen verschoben werden. Nun soll aber dem Kampf um den Einzug in die Aufstiegsplayoffs der Weltgruppe 1 nichts mehr im Weg stehen. Am 17./18. September wird die Begegnung in Biel vor Zuschauern stattfinden können. Selbstverständlich wird ein Schutzkonzept angewendet und die Halle(Stand heute) max. zu einem Drittel gefüllt. Aber das heisst trotzdem: unsere Spieler können vom Publikum angefeuert werden und die Stimmung kann sie zusätzlich motivieren und pushen! Tickets sind ab dem 8. Juli, 12 Uhr beim Ticketcorner erhältlich.

Lokalmatador Stricker mit erstem Aufgebot

Noch mussten die Teamnominationen von Captain Severin Lüthi nicht offiziell bekanntgegeben werden, doch er wird mit Sicherheit auf Teamleader Henri Laaksonen (ATP 137) und Marc-Andrea Hüsler (ATP 155), die Nummern 3 und 4 hinter Roger Federer und Stan Wawrinka, zählen. Und auch Senkrechtstarter Dominic Stricker (ATP 293) dürfte sich auf ein erstes Aufgebot fürs Nationalteam freuen. Für Stricker wäre es sogar ein Heimdebüt, trainiert der 18-jährige Grosshöchstetter seit einigen Jahren im Nationalen Leistungszentrum von Swiss Tennis in Biel und kennt die Arena bestens.

Swiss Tennis
Der Davis Cup findet vom 17. bis 18. September 2021 in Biel statt. - Swiss Tennis

Neuer Name, gleiche Location

Neu heisst die Arena jedoch nicht mehr Swiss Tennis Arena, sondern erstrahlt als «Jan Group Arena». Die Holdinggesellschaft Jan Group AG engagiert sich bei Swiss Tennis als Main Partner Nachwuchs und unterstützt auch die Swiss Tennis Academy. Dazu gehört auch das Namenssponsoring der normalerweise 2 500 Zuschauerplätze umfassenden Arena an der Roger-Federer-Allee 1a.

Informationen rund um die Begegnung: swisstennis.ch/daviscup

Mehr zum Thema:

Dominic Stricker Henri Laaksonen Roger Federer Wawrinka ATP Swiss Tennis Davis Cup