Belinda Bencic spielt sich in Chicago gegen Tereza Martincova in den Viertelfinal. Deren Landsfrau Marketa Vondrousova ist für Jil Teichmann zu stark.
Belinda Bencic
Belinda Bencic ist in Chicago in den Viertelfinal eingezogen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Belinda Bencic feiert in Chicago einen souveränen Sieg und zieht in den Viertelfinal ein.
  • Jil Teichmann muss derweil die Segel streichen, sie verliert im Achtelfinal 4:6 und 3:6.

Belinda Bencic hat aus ihrem Startspiel in Chicago gelernt und legt im Achtelfinal gleich bockstark los. Ihr gelingt gegen Tereza Martincova ein frühes Break zum 2:1. Dieses bestätigt sie und breakt dann zum 4:1 gleich nochmal. Danach bringt die Schweizerin den Satz mit 6:2 ins Trockene.

Im zweiten Satz hält die 26-jährige Tschechin aber besser mit. Die Weltnummer 53 zeigt sich plötzlich als zähe Gegnerin und serviert sehr stark. Belinda Bencic muss Satzbälle abwehren und sich ins Tiebreak retten.

Trauen sie Belinda Bencic den Turniersieg in Chicago zu?

Dort holt die 24-Jährige dann früh ein Mini-Break und geht 4:2 in Führung. Diese verspielt sie zwischenzeitlich zwar wieder, trotzdem gewinnt sie das Tiebreak schlussendlich mit 7:5. Damit entscheidet Bencic auch den zweiten Satz für sich und zieht in den Viertelfinal von Chicago ein.

Jil Teichmann scheitert im Achtelfinal

Für die zweite im Tableau verbliebene Schweizerin Jil Teichmann endet das Turnier in Chicago im Achtelfinal. Die 24-Jährige spielt gegen die Tschechin Marketa Voundrousova zu inkonstant. Deshalb verliert die Weltnummer 38 gegen die drei Plätze schlechter klassierte Tschechin in zwei Sätzen.

Jil Teichmann
Jil Teichmann endet das Turnier nach der enttäuschenden Niederlage. - Keystone

Die 22-jährige Vondrousova setzt sich mit 6:4 und 6:3 durch. Im letzten Spiel hatte sie bereits der Weltnummer 13 Anastasia Paclyuchenokova keine Chance gelassen (6:3, 6:2). Gegen Teichmann nützt sie ihre drei Breakmöglichkeiten allesamt und wehrt ihrerseits drei Breakchancen ab.

Mehr zum Thema:

Mini