Casper Ruud (23) wird nicht am ATP-Turnier in Kitzbühel (Ö) teilnehmen. Als Grund nennt der Titelverteidiger seine schon länger anhaltenden Schulterprobleme.
atp kitzbühel
Der norwegische Casper Ruud spielt den Ball in Gstaad BE. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Das ATP-Turnier in Kitzbühel (Ö) findet ohne den Titelverteidiger Casper Ruud statt.
  • Der 23-Jährige hat mit Schulterproblemen zu kämpfen.
  • Auch die Turnierdirektion bedauert, dass der Norweger nicht teilnehmen kann.

Casper Ruud muss auf die Teilnahme am ATP-Turnier in Kitzbühel (Ö) verzichten. Der Norweger hat mit Schulterproblemen zu kämpfen, weshalb ihm seine Ärzte von einer Teilnahme abrieten.

Sein Vater und Coach Christian melden sich mit einer persönlichen Nachricht: «Es tut uns unglaublich leid, Casper hätte seinen Titel gern verteidigt. Er hat in dieser Woche zu viele Schmerzmittel einnehmen müssen. Wir lieben Kitzbühel, das tut auch uns weh.»

Ruud hatte Anfang Jahr als erster Spieler für das diesjährige Turnier zugesagt. Auch der Turnierdirektor Alexander Antonitsch bedauert, dass der 23-Jährige nicht am Sandplatzklassiker teilnehmen wird.

Mehr zum Thema:

Vater ATP