Bitterer Start ins ATP-Gstaad: Am Montag sind mit Sandro Ehrat (30), Johan Nikles (24) und Marc-Andrea Hüsler (26) schon drei Schweizer gescheitert.
Gstaad Ehrat Hüsler
Marc-Andrea Hüsler ist nach seinem Erstrunden-Out bitter enttäuscht. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Montag sind beim ATP-Gstaad schon drei von fünf Schweizern gescheitert.
  • Dabei verspielt Ehrat Satzbälle und Hüsler muss im dritten Satz aufgeben.
  • Leandro Riedi (19) und Dominic Stricker (18) starten am Dienstag ins Turnier.

Am ersten Tag des ATP-Turniers in Gstaad steht Sandro Ehrat (ATP 397) als erster Schweizer im Einsatz. Und der 30-Jährige nimmt den Schwung aus den Qualifikationsspielen vom Wochenende gleich mit: Im ersten Satz erspielt er sich gegen Marc Polmans (ATP 147) vier Satzbälle.

Sandro Ehrat
In Gstaad liefert Sandro Ehrat insgesamt drei gute Spiele ab. Nach den beiden Quali-Siegen verliert er im Haupttableau aber. - Keystone

Diese verspielte er aber und verliert den ersten Satz dann doch noch mit 5:7. Ein Comeback bliebt danach aus – der Australier Polmans holt sich den zweiten Durchgang mit 6:3. Kurz nach Ehrat muss auch Johan Nikles die Segel streichen. Der 24-Jährige verliert gegen den Qualifikanten Vit Kopriva mit 2:6 und 1:6.

Am Abend endet das Turnier dann auch für Marc-Andrea Hüsler (ATP 157). Der bestklassierte Schweizer in Gstaad verliert sein Erstrundenspiel gegen Feliciano Lopez (ATP 90) nach langem Kampf. Beim Stand von 4:6, 6:4 und 5:6 deutet eigentlich viel auf ein entscheidendes Tiebreak hin. Doch dann knickt Hüsler unglücklich um und muss das Spiel verletzt aufgeben.

Marc-Andrea Hüsler
Marc-Andrea Hüsler hat sich nach verlorenem Startsatz ins Spiel zurückgekämpft, musste dann aber aufgeben. - Keystone

Damit verbleiben von den fünf Schweizern im Haupttableau nach dem Starttag nur noch zwei. Die Schweizer Hoffnungen hängen nun am 18 Jahre alten Dominic Stricker und dem 19-jährigen Leandro Riedi. Die beiden werden am Dienstagnachmittag ihre Erstrundenpartie bestreiten.

Retten die jungen Riedi und Stricker die Schweizer Ehre in Gstaad?

Immerhin: Im Doppel konnten die Schweizer am Montag einen Sieg feiern. Leandro Riedi gewann mit seinem Landsmann Jakub Paul (22) gegen das US-Duo Evan King und Max Schur. Die beiden jungen Schweizer ziehen mit 6:3 und 6:4 in die nächste Runde ein.

Mehr zum Thema:

Dominic Stricker ATP