Schon nach zwei Etappen sorgt die Tour de France für grosse Schlagzeilen. Der neue Leader heisst Mathieu van der Poel – und der denkt an seinen Grossvater.
Mathieu van der Poel
Mathieu van der Poel triumphierte an der Mur-de-Bretagne. Foto: Pool Jan De Meuleneir/BELGA/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Julian Alaphilippe muss das Gelbe Trikot der Tour de France wieder abgeben.
  • Mathieu van der Poel, Sieger der zweiten Etappe, hat das Maillot Jaune übernommen.

Fan-Massen am Strassenrand, schwere Stürze im Feld und ein heisser Kampf um das Gelbe Trikot. Das Auftakt-Wochenende der 108. Tour de France hat es in sich.

Mathieu van der Poel stürmte wie entfesselt zum Sieg auf der zweiten Etappe. Und holte sich auch das Gelbe Trikot von Auftaktsieger Alaphilippe. Damit gelang dem Niederländer an seinem zweiten Tour-Tag das Kunststück, das seinem Grossvater Poulidor nie gelang.

Tour de France
Raymond Poulidor an der Tour de France im Jahr 1968. - Keystone

Mathieu van der Poel übernimmt das Maillot Jaune der Tour de France

Van der Poel war auf dem gut zwei Kilometer langen Schlussanstieg im Alpe d'Huez der Bretagne nicht zu stoppen. Und verwies nach 183,5 Kilometern den slowenischen Tour-Champion Tadej Pogacar und den Vorjahreszweiten Primoz Roglic auf die Plätze.

Verfolgen Sie die Tour de France?

Am Vortag hatte er beim Finale furioso noch gegen Alaphilippe das Nachsehen. So erfreuten sich die Gastgeber nur einen Tag am Gelben Trikot ihres Weltmeisters. Allerdings dürfen sie auch ein Stück weit den ersten Sieg von van der Poel für sich reklamieren. Schliesslich trägt der niederländische Cross-Weltmeister die Gene seines 2019 verstorbenen Grossvaters.

Tour de France
Einen Kilometer vor dem Ziel greift Mathieu van der Poel an. - dpa

Van der Poel: «Ich habe an meinen Grossvater gedacht»

«Ich habe ein bisschen gepokert. Schon bei meinem ersten Antritt habe ich alles gegeben, denn ich brauchte für das Gelbe Trikot die Bonussekunden. Ich wusste, das ist meine letzte Chance auf Gelb», sagte van der Poel.

Tour de France
Der Niederländer Mathieu Van Der Poel ist neuer Leader an der Tour de France. - Keystone

Er liegt nun acht Sekunden vor Alaphilippe und 13 Sekunden vor Pogacar. «Ich habe an meinen Grossvater gedacht», fügte der Cross-Weltmeister hinzu. Acht Mal hatte es Poulidor in Paris auf das Treppchen geschafft, aber nie konnte er die Rundfahrt gewinnen.

Mehr zum Thema:

Tour de France