Das über 184,1 km Langstrecken-Rennen Quer durch Flandern hat heute ein Ende gefunden. Dylan van Baarle kürt sich dabei zum Sieger.
Dylan Van Baarle
Dylan van Baarle aus den Niederlanden siegt beim Frühjahrs-Radrennen Quer durch Flandern. Foto: Dirk Waem/BELGA/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Dylan van Baarle geht als Sieger bei der Rundfahrt Quer durch Flandern hervor.
  • Letztes Jahr musste das Radrennen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Dylan van Baarle (28) hat das Frühjahrs-Radrennen Quer durch Flandern für sich entschieden.

Quer durch Flandern
Mit 26 Sekunden Vorsprung gewinnt der Holländer Van Baarle die Rundfahrt. - dpa

Der 28 Jahre alte Niederländer setzte sich nach 184,1 Kilometern von Roeselare nach Waregem durch. Und folgt damit auf den Niederländer Mathieu van der Poel, der das Rennen 2019 für sich entschieden hatte. Im Vorjahr war das Rennen wegen der Corona-Pandemie ausgefallen und nicht nachgeholt worden.

Quer durch
Gewinner Dylan van Baarle vom Ineos-Grendiers team (mitte) mit dem zweitplatzierten Christophe Laporte (links) und dem drittplatzierten Tim Merlier (rechts) auf dem Podest - keystone

Nach einer Quarantäne wieder am Start war auch das deutsche Team Bora-hansgrohe. Wie der Rennstall mitgeteilt hatte, wurde die Mannschaft von der verhängten Corona-Quarantäne in Belgien befreit.

Quer durch Flandern
Quer durch Flandern, (184,1 km). Das Fahrerfeld in Aktion. - dpa

«Das war für uns, aber auch für viele andere, die involviert waren, eine schwierige Situation», sagt Team-Manager Ralph Denk. Politt wagte mehrere Ausreissversuche, verpasste aber den Sprung nach ganz vorne.

Mehr zum Thema:

Coronavirus