Mathias Flückiger, Olympia-Silbermedaillengewinner im Mountainbike, betreitet derzeit die Tour de Romandie als Training. Sein Ziel ist die WM im August.
Mathias Flückiger
Mathias Flückiger bestreitet die Tour de Romandie als Training. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ende August findet in Frankreich die Mountainbike-WM statt.
  • Für den Schweizer Mathias Flückiger ist Gold das Ziel.
  • Zum Formaufbau zählt derzeit auch die Teilnahme an der Tour de Romandie.

Zum dritten Mal steht Mathias Flückiger bei der Tour de Romandie am Start. Der Mountainbike-Gesamtweltcupsieger hat die Rundfahrt als Training in seinem Rennkalender.

Doch nach dem Strassenrennen wird sich der 33-Jährige wieder auf sein Mountainbike begeben. Das grosse Ziel: Die Weltmeisterschaft Ende August, bei der er die Goldmedaille holen will.

«In diesem Jahr liegt mein Fokus klar auf dem WM-Rennen in Les Gets (F)», so Mathias Flückiger. «Da will ich das Weltmeister-Trikot holen», so der Berner im Interview mit des «SDA».

Mathias Flückiger
Mathias Flückiger holt Silber bei den Olympischen Spielen. - Keystone

Auch so sei zu erklären, dass er aktuell noch nicht in seiner besten Form fährt. Beim Weltcup-Start vor zwei Wochen belegt er die Ränge 6 und 14.

Trauen Sie Mathias Flückiger den WM-Titel zu?

«Das ist für mich keine Katastrophe, ich kenne die Gründe, die dazu führten», so Flückiger. «Schon in der Vorbereitung war klar, dass mein Formhöhepunkt nicht so früh sein soll.»

Mehr zum Thema:

Olympia 2022