Der Ex-Rad-Star Fabian Cancellara kehrt zurück zum Radsport. Er wird Chef des neuen Schweizer Teams Equipe Tudor Cycling, das ab 2023 an den Start gehen soll.
fabian Cancellara
Fabian Cancellara während der Präsentation des neuen Radteams Tudor Pro Cycling. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweiz hat mit dem Tudor Pro Cycling Team kommendes Jahr wieder ein Profi-Radteam.
  • Hinter der neuen Equipe steckt der zweifache Olympiasieger Fabian Cancellara.
  • Hauptsponsor ist die Genfer Luxus-Uhrenmarke Tudor.

Die Schweiz hat bald wieder ein Profi-Team im Radsport. Auf zweithöchster Stufe wird ab 2023 das Team Tudor Pro Cycling antreten. Das gab der Doppel-Olympiasieger Fabian Cancellara am Rande der 75. Tour de Romandie in Lausanne bekannt.

«Der Schweizer Radsport braucht wieder ein Profi-Team», so der künftige Team-Boss Fabian Cancellara. Der 41-jährige Berner war 2016 nach höchst erfolgreicher Karriere und als je dreifacher Sieger der Radsport-Monumente Paris-Roubaix und Flandern-Rundfahrt zurückgetreten.

Fabian Cancellara
Fabian Cancellara gründet ein eigenes Radteam, das ab 2023 professionell im Einsatz ist. - Keystone

Cancellara war zuletzt als Manager von Marc Hirschi tätig. Unter anderem war er zudem bei der Swiss Racing Academy, einem Team der dritthöchsten Stufe, als Mentor engagiert.

Diese Equipe mit vielen Schweizer Nachwuchsrennfahrern geht in der neuen Struktur auf. Der Nachwuchs soll auch in Zukunft einen beträchtlichen Teil des Teamkaders bilden. Die Zielsetzung lautet weiterhin, diese Schweizer Nachwuchsrennfahrer zu fördern und möglichst an die Weltspitze heranzuführen.

Hauptsponsor des Rennstalls ist Tudor, eine in Genf basierte Schweizer Luxus-Uhrenmarke.

Mehr zum Thema:

Radsport