2021 ist Andrea Dovizioso in der MotoGP nicht am Start. Nach einem Jahr Pause möchte er dann aber wieder zurückkehren – bei Aprilia?
Andrea Dovizioso
Andrea Dovizioso will 2022 in die MotoGP zurückkehren. (Archivbild) - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Andrea Dovizioso will nach einem Jahr Pause 2022 wieder in die MotoGP zurückkehren.
  • Im April testet er während drei Tagen die RS-GP von Aprilia.
  • Sein Manager betont aber, dass es nur Tests seien.
  • Doch es wird spekuliert, dass Dovizioso von Aprilia verpflichtet werden könnte.

Das Aprilia-Team dürfte sich wohl freuen: Andrea Dovizioso bestreitet im April drei Testtage auf der RS-GP. Absolviert der 35-jährige Italiener die nächste Saison also auch auf diesem Motorrad? Eine Verpflichtung des dreifachen MotoGP-Vizemeisters von Aprilia für 2022 scheint nicht unrealistisch.

In italienischen Medien machten zuletzt Gerüchte die Runde, wonach Stammfahrer Lorenzo Savadori demnächst ersetzt werden könnte. Doch wie «motorsport-magazin.com» berichtet, glaubt Manager Andrea Battistella nicht an eine Rückkehr von Dovizioso in diesem Jahr.

Andrea Dovizioso will «nur testen»

«Ich denke nicht, dass es diese Saison eine Chance gibt, sagte Battistella in Katar. Andrea Dovizioso wolle bei Aprilia «einfach nur testen» und freue sich, wieder auf ein MotoGP-Bike zu steigen. «Wir arbeiten für 2022 und denken dabei nicht an 2021.»

Es gäbe im Moment nur diesen Test – über mehr sei nicht gesprochen worden. «Womöglich gibt es danach weitere Testfahrten, aber im Moment haben wir nur über Jerez entschieden.»

Mehr zum Thema:

Motogp