Der thailändische Formel-1-Fahrer Alexander Albon (26) landet beim GP-Rennen in Miami auf dem neunten Platz – und holt sich zwei Punkte.
alexander albon
Alexander Albon läuft neben Lily Muni beim Formel-1-Rennen in Miami. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Zwei Punkte holte sich Alexander Albon beim GP-Rennen in Miami.
  • Der 26-Jährige nennt seine rot gefärbten Haar scherzend als Grund für den Erfolg.

Alexander Albon macht die schlecht gelaufene Qualifikation von Miami im Rennen wieder wett: Der Thailänder hat nun zwei Punkte mehr auf dem Konto. Nach einer Strafe für Fernando Alonso landete der 26-Jährige sogar auf dem neunten Platz.

Die rot gefärbten Haare sind für Albon zu einer Art Glücksbringer geworden. Das Rennen in Australien war für den «halben Rotschopf» ein Punkteerfolg. In Imola, als sein rotes Haar herausgewachsen war, ging Albon leer aus.

«Man braucht keine Upgrades, man muss sich nur die Haare färben», witzelt der Williams-Pilot bei «Sky» mit einem Augenzwinkern. Mit seinem Team habe er gewettet: «Wir haben vereinbart, dass sich alle die Haare rot färben, wenn ich an diesem Wochenende in die Punkte fahre.»

Mehr zum Thema:

Fernando Alonso Strafe Pilot