Am Wochenende findet auf dem Hockenheimring das ADAC GT Masters statt. In den Vorbereitungen fuhr der französische Lamborghini-Fahrer Perera die Bestzeit.
Hockenheimring ADAC GT Masters
Hockenheimring ADAC GT Masters - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Wochenende findet das ADAC GT Masters auf dem Hockenheimring statt.
  • Beim ersten Freien Training machte Franzose Franck Perera Bestzeit.
  • Der Österreicher Martin Ragginger gibt sein Comeback.

Im ersten Freien Training im Hockenheimring für das ADAC GT Masters gelang Franck Perera (37) die Bestzeit. Er und zwei weitere Lamborghini Huracán GT3 schafften es in die Top drei. Der Hockenheimer Ex-Meister Jules Gounon (26) fuhr die zweitbeste Zeit. Hinter ihm Mirko Bortolotti (31) und Mathieu Jaminet (26).

Die drei sind starke Gegner. Perera hofft, dass ihm eine solche Zeit morgen auch im Qualifying gelinge. Obwohl sie eine Testfahrt verpassten, ist der Fahrer zuversichtlich: «Es wird ein grosser Kampf am Wochenende. Aber der Kurs sollte dem Lamborghini liegen.»

Der Österreicher Martin Ragginger (33) gibt in Hockenheim sein Comeback im ADAC GT Masters. Das Rennen werde sicher eine Herausforderung, aber er habe sich über die Anfrage sehr gefreut. Es ist das zweitletzte Rennen der Saison.

Mehr zum Thema:

Lamborghini