Ditaji Kambundji, die Schwester von Sprint-Ass Mujinga Kambundji, holt an der U20-EM die Goldmedaille. Wenig später doppelt Audrey Werro für die Schweiz nach.
Ditaji Kambundji
Ditaji Kambundji lässt ihren Konkurrentinnen an der U20-EM über 100 Meter Hürden keine Chancen. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ditaji Kambundji (19) sichert sich an der U20-EM in Tallinn Gold über 100 Meter Hürden.
  • Später sichert sich mit Audrey Werro (17) die nächste Goldmedaille für die Schweiz.

Mit einem neuen EM-Rekord (13,01 Sekunden) brachte sich Ditaji Kambundji im Hürden-Halbfinal der U20-EM in die Favoritenposition. Und sie liefert: Auch im Final ist die 19-Jährige über 100 Meter Hürden das Mass der Dinge. Mit 13,03 verpasst sie ihre Rekord-Zeit zwar ganz knapp, trotzdem reichte ihr Lauf zum überlegenen Sieg.

Die Schwester von Top-Sprinterin Mujinga Kambundji wird ihrer Favoritenrolle also gerecht und holt in Tallinn Gold für die Schweiz. Als Nächstes wird sie nun in Tokio für die Schweiz an den Start gehen. An Olympia wird sie die 13,00 Sekunden wohl unterbieten müssen, um den Halbfinal zu erreichen.

Nur wenig später holt sich gleich eine weitere Schweizerin EM-Gold. Audrey Werro (17) läuft die 800 Meter in 2:03,12 Minuten und sichert sich damit den Sieg. Im gleichen Wettbewerb läuft Valentina Rosamilia auf den dritten Rang.

Mehr zum Thema:

Mujinga Kambundji Olympia 2021