Überraschung im Stabhochsprung-Wettkampf in Brüssel: Armand Duplantis kassiert in Belgien die erste Niederlage seit August 2021 in Lausanne.
Armand Duplantis
Für Armand Duplantis reicht es in Brüssel nicht ganz zum Sieg. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Armand Duplantis wird beim Diamond-League-Wettkampf in Brüssel Zweiter.
  • Damit verliert der Schwede erstmals seit über einem Jahr eine Stabhochsprung-Konkurrenz.
  • Es triumphiert der Filipino Ernest John Obiena.

Die unglaubliche Serie ist gerissen: Zum ersten Mal seit Augsut 2021 gewinnt Armand Duplantis im Stabhochsprung nicht. Der schwedische Überflieger muss sich Ernest John Obiena von den Philippinen geschlagen geben und landet «nur» auf Platz zwei.

Der 22-Jährige bleibt beim Diamond-League-Meeting in Belgiens Hauptstadt Brüssel bei 5,81 Metern hängen. Dem 26-jährigen Obiena gelingt derweil der Sprung über die 5,91 Meter.

Armand Duplantis ist Weltrekord-Halter

Die letzte Niederlage kassierte Duplantis in der Schweiz. An der Athletissima in Lausanne sprang er am 26. August 2021 auf Rang vier.

«Mondo» hatte zuvor 20 Siege feiern können. In Tokio gewann er im vergangenen Jahr Olympia-Gold. In dieser Saison holte «Mondo» das Double aus WM- und EM-Titel. Mit 6,21 Meter stellte er im Juli an der Weltmeisterschaft auch einen neuen Weltrekord auf.

Mehr zum Thema:

Weltrekord Olympia 2022