Was für ein Auftritt von Alex Wilson (30)! Der Schweizer Sprinter stellt in den USA zwei Rekorde auf. Doch deren Echtheit wird jetzt stark angezweifelt.
Alex Wilson Olympia 2021
Kurz vor dem Start von Olympia 2021 setzt Sprinter Alex Wilson ein Ausrufezeichen. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Alex Wilson stellt in den USA zwei neue Bestzeiten über 100 und 200 Meter auf.
  • An den Olympischen Spielen in Tokio geht er über beide Distanzen an den Start.
  • Jetzt wird heftig an seinen beiden Fabel-Zeiten gezweifelt.

Nur zwei Sprinter haben die 100 Meter in diesem Jahr schneller absolviert als Alex Wilson! Dem 30-jährigen Schweizer gelingen in Atlanta (USA) gleich zwei Rekorde – und das kurz vor Olympia 2021.

Über 100 Meter stellt Alex Wilson einen neuen europäischen Rekord auf. Er läuft die Strecke in 9,84 Sekunden, pulverisiert damit seine bisherige Bestzeit um 0,24 Sekunden!

Alex Wilson
Alex Wilson posiert neben der Zeitentafel. - instagram/@sprintwilson

Den bisherigen Rekord hielten der Portugiese Francis Obikwelu (42) und der Franzose Jimmy Vicaut (29) mit 9,86 Sekunden.

Perfekte Bedingungen für Alex Wilson in den USA

Der Basler nutzt bei seiner Hauptprobe vor Olympia 2021 die optimalen Bedingungen in Atlanta aus. Mit einem Rückwind von 1,8 bis 1,9 Metern pro Sekunde, sowie Temperaturen von 30 Grad hat er perfekte Voraussetzungen.

Alex Wilson
Der Schweizer Leichtathletikverband feiert Alex Wilson auf Twitter ab. - twitter/@swissathletics

Zweifel an den Rekord-Zeiten

Auch über 200 Meter gelingt ihm ein Glanzresultat. Alex Wilson läuft die halbe Bahnrunde in 19,89 Sekunden – das ist neuer Schweizer Rekord! Bereits die alte Bestzeit gehörte dem 30-Jährigen, diese unterbot er um 0,09 Sekunden.

Alex Wilson Olympia 2021
Alex Wilson ist vor Olympia 2021 in Topform. - Keystone

Doch am Tag darauf machen sich erste Zweifel über die Wilson-Rekorde breit. US-Sprint-Experte Rana Reider ist überzeugt: «Wir wissen zu 100 Prozent, dass das nicht echt ist.»

Alex Wilson
Rana Reider zweifelt auf Twitter stark an den Rekordzeiten von Alex Wilson. - twitter/@tracnut

Trotz der optimalen Bedingungen scheinen solche Zeiten kaum denkbar, sind sich Fachleute einig. Es wird vermutet, dass die Zeitmessung in Atlanta fehlerhaft gewesen sein. Vielleicht ein Fehlstart, der nicht korrekt gemessen wurde?

Rana Reider
Rana Reider (links) gilt als Sprint-Guru. - twitter/@1080motion

Noch fehlt die Homologierung der Zeit durch European Atheltics als definitive Bestätigung des Rekords. Sollte an der Fabel-Zeit etwas nicht in Ordnung sein, wird das in den nächsten Tagen wohl geklärt.

Christian Coleman
Auch Sprint-Star Christian Coleman sah schon einmal einen eigenen Rekord aberkannt. - Keystone

Das gleiche Schicksal erleidet übrigens US-Sprinter Christian Coleman 2018. Sein Hallenweltrekord über 60 Meter wird wegen einem fehlerhaften Startsystem annulliert.

Alex Wilson auf der Rückreise

Nach seiner Rückkehr aus Atlanta reist Wilson weiter nach Tokio. Bei Olympia 2021 geht er über 100 und 200 Meter an den Start.

Die Finals der beiden Sprint-Disziplinen steigen am 1. August (100 Meter) und 4. August (200 Meter).

Legendär und witzig: Alex Wilson damals im Interview mit SRF-Moderator Jann Billeter. - SRF

Mehr zum Thema:

Olympia 2021 1. August Alex Wilson