Der SC Magdeburg bleibt in der Handball-Bundesliga in der Erfolgsspur.
Mit Magdeburgs Handballern weiter in der Erfolgsspur: SC-Coach Bennet Wiegert. Photo: Uwe Anspach Foto: Uwe Anspach
Mit Magdeburgs Handballern weiter in der Erfolgsspur: SC-Coach Bennet Wiegert. Photo: Uwe Anspach Foto: Uwe Anspach - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der VfL Gummersbach dagegen findet auch unter dem neuen Trainer Torge Greve keinen Weg aus der sportlichen Misere.

Der Tabellenvierte setzte sich mit 27:25 (11:11) bei GWD Minden durch und holte sich damit den siebten Sieg in Serie. Bester Werfer der Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert war der überragende Däne Michael Damgaard mit elf Treffern. Bei den Ostwestfalen, die das Spiel aufgrund ihrer starken Abwehrarbeit lange Zeit eng gestalteten, war Nationalspieler Marian Michalczik einer von fünf Akteuren, denen jeweils vier Tore gelangen.

Der VfL Gummersbach dagegen findet auch unter dem neuen Trainer Torge Greve keinen Weg aus der sportlichen Misere. Der Traditionsclub unterlag im Derby dem Bergischen HC mit 22:29 (11:14) und bleibt damit Drittletzter. Für den VfL war es die fünfte Niederlage in Serie.

Auch der SC DHfK Leipzig steckt weiter im Tabellenkeller fest. Gegen die MT Melsungen verloren die Sachsen mit 26:29 (12:18).

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Bundesliga