Ein Platzverweis gegen Servette-Torhüter Jeremy Frick hat Meister YB am Sonntag den Weg zu einem 6:0-Auswärtssieg in Genf geebnet.
YB Servette Super League
Die Spieler von YB feiern ein Tor gegen Servette. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Meister YB feiert in Überzahl einen 6:0-Triumph gegen Servette.
  • Für die Berner ist es der erste Sieg in Genf seit Mai 2013.
  • Mann des Spiels ist Christian Fassnacht, der einen Dreierpack feiern darf.

Mit einem starken Auftritt auswärts bei Servette schliesst Meister YB zum Tabellenführer FC Basel auf. Nach einem Platzverweis kurz vor der Pause feiern die Berner einen klaren 6:0-Sieg gegen dezimierte Genfer.

Wer wird in dieser Saison Schweizer Meister?

Für den Führungstreffer ist Servette-Keeper Jeremy Frick mitverantwortlich: Der Torhüter bringt nach einer Unsicherheit Ngamaleu zu Fall. Der VAR schaltet sich ein, Frick sieht Rot. Den Penalty verwandelt der Gefoulte vorbei an Ersatz-Debütant Edin Omeragic zum 1:0.

YB macht nach der Pause den Deckel drauf

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel sorgt der Meister dann per Doppelschlag für klare Verhältnisse. Christian Fassnacht stochert den Ball nach Garcia-Flanke am Boden liegend zum 2:0 ins Netz. Und fünf Minuten später legt Kanga das 3:0 nach – die Vorentscheidung.

YB Servette Super League
Christian Fassnacht und Felix Mambimbi (YB) feiern das Tor zum 2:0 gegen Servette. - keystone

Zufrieden gibt sich der Titelverteidiger damit aber noch nicht. Zwanzig Minuten vor Schluss ist es erneut Fassnacht, der den Treffer zum 4:0 nachlegt. Und vier Minuten später macht der 28-Jährige seinen Hattrick perfekt.

Und es geht im gleichen Tempo weiter: Nur drei Minuten nach Fassnachts Dreierpack trifft auch Wilfried Kanga erneut. Beim französischen Neuzugang ist der Knoten endgültig geplatzt – es ist sein Doppelpack in der Super League.

Christian Fassnacht YB Servette
Christian Fassnacht glänzt für YB gegen Servette mit einem Dreierpack. - keystone

Danach spielen die Berner den ersten Auswärtssieg in Genf seit Mai 2013 souverän über die Zeit. Damit schliesst YB bis auf zwei Zähler zu Tabellenführer Basel auf. Die Bebbi haben aber schon ein Spiel mehr absolviert als der Meister.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Basel LogoFC Basel1060424:822
2.FC Zürich LogoFC Zürich1062223:1720
3.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys951324:818
4.FC Lugano LogoFC Lugano943213:1114
5.GC LogoGC1033416:1413
6.Servette LogoServette1034317:2212
7.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen1025315:249
8.FC Sion LogoFC Sion1025312:239
9.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport1015412:227
10.FC Luzern LogoFC Luzern1004614:216

Mehr zum Thema:

Super League FC Basel Hattrick BSC Young Boys Gala