In den letzten Spielen der Vorrunde waren in der Super League keine Gästefans erlaubt. Nun werden diese mit Beginn der Rückrunde zurückkehren.
YB Gästefans Super League
Die YB-Fans während des Auswärtsspiels ihres Teams gegen den FC Basel Ende August 2021. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Für die letzten Vorrundenspiele hatte die Liga entschieden, keine Gästefans zu erlauben.
  • Nun kehren diese mit Rückrundenstart wieder in die Schweizer Stadien zurück.
  • Und das, obwohl die Corona-Zahlen deutlich höher sind als Mitte Dezember.

In zehn Tagen läutet der Tabellenführer FC Zürich die Rückrunde der Super League ein. Im Letzigrund wird Servette zu Gast sein.

In der Challenge League empfängt Aarau bereits einen Tag zuvor Neuchatel Xamax. Beim Auftakt werden auch wieder Auswärtsfans in den Stadien zugelassen sein.

Fans Super League
GC-Fans beim Auswärtsspiel in der Super League in Basel. Der Gästesektor war damals geschlossen. - keystone

Wie Nau.ch weiss, wird die Swiss Football League (SFL) das Verbot, welches sie im Dezember beschlossen hatte, nicht verlängern. Demnach hat die Liga die Vereine Mitte Januar darüber informiert, dass Gästesektoren wieder aufgehen werden.

Das Verbot galt als kurzfristige Massnahme bis Ende Jahr. Die SFL bekräftigte damals allerdings, dass die epidemiologische Lage laufend verfolgt werde.

Für die beiden letzten Spieltage der Vorrunde blieben die Gästeblocks in der Super League und Challenge League geschlossen. Dennoch kamen meist zahlreiche Anhänger angereist.

Verbots-Aufhebung trotz hohen Corona-Zahlen

Die Begründung der Liga war damals die angespannte Corona-Lage. «Die Auswärtsfans reisen zumeist in hoher Anzahl in Extrazügen an die Auswärtsspiele. Dies ist in der heutigen Situation nicht mehr zu verantworten», hiess es vonseiten der SFL im Dezember.

Ist der Entscheid, Gästefans in der Super League zuzulassen, vernünftig?

Die Zahl der Neuinfektionen lag vor rund sechs Wochen bei etwa 10'000 pro Tag. Mittlerweile hat sich diese Statistik ungefähr verdreifacht. Die Schweiz befindet sich mitten in einer Omikron-Welle.

Es wird spannend sein, zu sehen, wie die Kantone auf diesen Entscheid reagieren.

Mehr zum Thema:

Swiss Football League Challenge League FC Zürich Servette Coronavirus Xamax Liga Super League