Die Grasshoppers wollen nach fünf Liga-Spielen ohne Dreier endlich wieder gewinnen. Ob es heute ausgerechnet im Derby gegen den FC Zürich klappt?
GC-Trainer Giorgio Contini vor dem Derby gegen den FCZ. - Nau.ch
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Heute findet im Letzigrund das 280. Zürcher Derby statt.
  • GC will endlich wieder gegen den Stadtrivalen gewinnen.
  • Trainer Giorgio Contini hofft, dass sich seine Mannschaft endlich belohnt.

Seit Anfang September und dem 4:0 gegen Winterthur wartet GC auf einen Sieg in der Super League. Und jetzt trifft man ausgerechnet auf den krisengebeutelten FCZ. Gegen den amtierenden Meister hat man seit über vier Jahren nicht mehr gewinnen können.

GC
Enttäuschte Spieler von GC nach der bitteren 2:3-Niederlage gegen Servette. - keystone

«Wir sind im Moment nicht so von Erfolg verwöhnt. Man muss zielstrebig bleiben und die Chancen nutzen, das hat uns gegen Servette gefehlt», so Giorgio Contini. Zeit zum Trübsal blasen bleibe keine, denn: «Im Derby müssen drei Punkte her.»

Wer gewinnt das Derby am Sonntag?

Der FCZ sei mit dem neuen Trainer auf Findungsphase. «Wir werden auf uns schauen müssen und viel Energie in dieses Duell bringen.» Um den Bock umzustossen, müsse sein Team «effizient mit den Chancen sein.»

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys1381429:828
2.Servette LogoServette1362516:1223
3.FC Sion LogoFC Sion1354420:2019
4.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen1355324:2018
5.FC Basel LogoFC Basel1243518:1317
6.GC Zürich LogoGC Zürich1344525:2517
7.FC Luzern LogoFC Luzern1244420:1716
8.FC Lugano LogoFC Lugano1357119:2316
9.FC Winterthur LogoFC Winterthur1337310:2712
10.FC Zürich LogoFC Zürich130768:246

Mehr zum Thema:

Super LeagueServetteEnergieLigaGCFC ZürichTrainerGiorgio Contini