Die Schweizer Nati startet am Donnerstag gegen Bulgarien in die WM-Qualifikation. Aussenverteidiger Kevin Mbabu freut sich auf seine Rückkehr.
Kevin Mbabu Schweizer nati
Kevin Mbabu bestritt sein letztes Nati-Spiel im September 2020 gegen die Ukraine. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Kevin Mbabu steht erstmals seit einem halben Jahr wieder im Aufgebot der Nati.
  • Der 25-Jährige kämpfte sich Ende 2020 von einer Verletzung zurück.
  • Für sein Comeback hat sich der Verteidiger klare Ziele gesteckt.

2,09 Punkte gewinnt Wolfsburg im Schnitt, wenn Kevin Mbabu auf dem Platz steht. Der Rechtsverteidiger ist der Sieggarant der Wölfe, die in der Bundesliga auf Kurs Richtung Champions League sind.

Kevin Mbabu
Kevin Mbabu will sich gegen Schalkes Kerim Calhanoglu behaupten. - Keystone

Nun will er seine persönliche Erfolgswelle in der Schweizer Nati fortsetzen. Sein letzter Auftritt im Nati-Dress ist allerdings ein Weilchen her. Mbabu spielte zuletzt im September 2020 gegen die Ukraine für die Nationalmannschaft.

Kevin Mbabu: «War schwierig, Spiele der Schweizer Nati zuschauen»

Wenige Tage später zog er sich eine Bänderverletzung zu und fiel mehrere Wochen aus. Es sei hart gewesen, die Länderspiele gegen Spanien und Deutschland vor dem Fernseher zu verfolgen, sagt er.

Kevin Mbabu Schweizer Nati
Kevin Mbabu beim Zusammenzug der Schweizer Nati in St.Gallen. - Keystone

Jetzt ist er zurück. Am Donnerstag startet die WM-Qualifikation für die Mannschaft von Vladimir Petkovic. Und das Ziel ist klar: «Wir wollen endlich wieder gewinnen», sagt der Ex-YB-Spieler.

Die Schweizer Nati gewann im vergangenen Jahr nur Forfait gegen die Ukraine. Die restlichen Partien des Jahres gingen allesamt Unentschieden aus . Oder endeten mit einer Niederlage.

«Man kann nicht immer gewinnen», so Mbabu. Das Team habe aber im vergangenen Jahr wertvolle Erfahrungen sammeln können, ist er sich sicher.

Mbabu und Petkovics Carte Blanche

Mbabu und Co. treffen im ersten Quali-Spiel auswärts auf Bulgarien. «Den bulgarischen Fussball kenne ich nicht wirklich», sagt der 25-Jährige.

Dimitar Berbatow
Dimitar Berbatow ist Bulgariens Rekordtorschütze. - Keystone

Bekannt ist ihm aber die glorreiche Vergangenheit. «Sie hatten Spieler wie Dimitar Berbatow», meint er. «Die genaue Analyse findet morgen statt», sagt er.

Gewinnt die Nati das Quali-Auftaktspiel gegen Bulgarien?

Schon jetzt weiss er, dass er auch in der Nati wieder zu seinen bekannten Sprints an der Aussenbahn ansetzen kann. «Defensiv haben wir einen strikten Plan von Coach Petkovic zu befolgen.»

Kevin Mbabu Vladimir Petkovic
Kevin Mbabu spricht mit Vladimir Petkovic (rechts) im Oktober 2019. - Keystone

Aber offensiv könne er auch mal durchbrennen, sagt er. Er habe quasi eine Carte Blanche.

So sieht das Programm für die Schweizer Nati aus:

Donnerstag, 25.03, 18 Uhr: Bulgarien – Schweiz (WM-Quali)

Sonntag, 28.03, 20.45 Uhr: Schweiz – Litauen (WM-Quali)

Mittwoch, 31.03, 20.45 Uhr: Schweiz – Finnland (Freundschaftsspiel)

Mehr zum Thema:

Bundesliga Champions League Vladimir Petkovic BSC Young Boys Petkovic Schweizer Nati Kevin Mbabu