Real Madrid hat dem französischen Fussball-Meister Paris Saint-Germain nach Medienberichten ein vermeintlich spektakuläres Tauschgeschäft vorgeschlagen:
Laut Medienberichten hat Real Madrid PSG den Waliser Gareth Bale im Tausch für den Brasilianer Neymar angeboten. Foto: Thibault Camus/AP
Laut Medienberichten hat Real Madrid PSG den Waliser Gareth Bale im Tausch für den Brasilianer Neymar angeboten. Foto: Thibault Camus/AP - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Zukunft des Brasilianers Neymar und des Walisers Bale ist seit Wochen ungewiss.

Der spanische Rekordmeister wolle Gareth Bale abgeben und im Gegenzug Stürmerstar Neymar bekommen, berichteten unter anderem die spanische Fachzeitung «Mundo Deportivo» und das britische Blatt «The Independent». Anders als «The Independent» schreibt «Mundo Deportivo» allerdings, Real sei bereit, für Neymar zusätzlich 90 Millionen zu bezahlen.

Die Zukunft des Brasilianers Neymar und des Walisers Bale ist seit Wochen ungewiss. Beide Stars werden mit zahlreichen europäischen Top-Clubs in Verbindung gebracht. Bei dem 30 Jahre alten Bale waren es vor allem Vereine der Premier League. Auch über einen Wechsel nach China soll angeblich verhandelt werden. Der 27-jährige Neymar soll eine Rückkehr zum spanischen Meister FC Barcelona bevorzugen.

Reals Trainer Zinedine Zidane plant nicht mehr mit Bale. Der Transfer solle «am besten morgen» über die Bühne gehen, sagte der Coach nach der Testspielniederlage der Königlichen gegen Bayern München (1:3). Im Fall von Neymar ist es dagegen der Spieler, der seinen Club offenbar unbedingt verlassen möchte.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Paris Saint-GermainReal MadridNeymarGareth BaleFC BarcelonaPremier LeagueBayern MünchenZinedine ZidaneTrainer