Meister YB feiert den fünften Sieg in Folge. In Lugano gewinnen die Berner problemlos mit 3:1. Nsame und Elia sind die Matchwinner.
YB
YB-Topskorer Jean-Pierre Nsame bringt die Berner gegen Lugano per Penalty in Führung. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Fünfter Sieg im sechsten Spiel des neuen Jahres für YB.
  • Die Berner gewinnen auswärts gegen Lugano verdient mit 3:1.
  • Weil der FCB in Zürich patzt, wächst der Vorsprung weiter an.

Meister YB holt sich den fünften Sieg in Folge. Mit dem 3:1 im Cornaredo bleiben die Berner klarer Leader der Super League. Für die Tessiner ist es die erste Pleite seit dem 20. Januar und dem 0:2 – ebenfalls gegen Gelb-Schwarz.

Ist die Meisterschaft bereits entschieden?

Bereits nach zehn Minuten bringt Jean-Pierre Nsame den Leader in Führung. Er verwandelt den Penalty, nachdem Meschack Elia im Strafraum gefoult wurde. Lugano-Goalie Noam Baumann ist mit den Fingerspitzen dran, kann den scharfen Schuss aber nicht abwehren.

Und wieder trifft Sandro Lauper

Nur wenig später fällt das zweite Berner Tor. Nsame chippt das Leder in den Strafraum, wo Elia direkt draufhaut und mit etwas Glück zum 2:0 trifft. Die Bianconeri werden eiskalt erwischt.

YB Sandro Lauper
Luganos player Sandi Lovric im Duell mit Sandro Lauper von YB. - keystone

Kurz vor der Pause fällt dann bereits die Entscheidung. Comeback-Held Sandro Lauper fasst sich ein Herz und hämmert den Ball aus der Distanz zum 3:0 in die Maschen. Keeper Baumann macht beim Gegentreffer alles andere als eine gute Figur.

YB bereit für Bayer Leverkusen

Nach dem Seitenwechsel kommen auch die Tessiner zu einem Torerfolg. Ex-YB-Stürmer Alexander Gerndt profitiert von einem Aussetzer von David von Ballmoos und verkürzt souverän auf 1:3 aus Lugano-Sicht.

Trotz weiterer Chancen auf beiden Seiten fällt bis zum Ende kein Treffer mehr. Damit feiert YB den fünften Sieg in Folge und vergrössert den Vorsprung auf den zweitplatzierten FC Basel auf 16 Punkte.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys36252974:2984
2.FC Basel LogoFC Basel361513860:5353
3.Servette LogoServette361414845:5650
4.FC Lugano LogoFC Lugano3612111340:4249
5.FC Luzern LogoFC Luzern3612141062:5946
6.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport3612141052:5546
7.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen3611141145:4844
8.FC Zürich LogoFC Zürich3611151053:5743
9.FC Sion LogoFC Sion368141448:5838
10.FC Vaduz LogoFC Vaduz36918936:5836

Für die Berner geht es am Donnerstag europäisch weiter. YB empfängt Bayer Leverkusen zum Sechzehntelfinal-Hinspiel der Europa League. Dabei muss Gerardo Seoane aber auf die gesperrten Nsame und Ali Camara verzichten.

Mehr zum Thema:

Super League FC Basel Europa League Bayer Leverkusen Gerardo Seoane BSC Young Boys