Kevin-Prince Boateng lässt Frankfurt jubeln. Mit viel Glück gewinnt Eintracht Frankfurt gegen Borussia Mönchengladbach am Freitagabend mit 2:0 und klettert damit auf Platz 2 der Tabelle. Schlecht verläuft der Abend für Borussen-Goalie Yann Sommer.
Kevin-Prince Boateng und die Eintracht Frankfurt jubeln nach dem 2:0-Sieg über Gladbach.
Kevin-Prince Boateng und die Eintracht Frankfurt jubeln nach dem 2:0-Sieg über Gladbach. - DPA
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Eintracht Frankfurt rückt nach dem 2:0-Sieg über Gladbach auf Platz 2 der Bundesliga.
  • Nati-Goalie Yann Sommer verletzt sich im Freitagabendspiel.

Kevin-Prince Boateng (43.) und Luka Jovic (90.+2) schossen im Freitagabendspiel der Bundesliga die beiden Tore zum 2:0 (1:0)-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach. Vor 47'500 Zuschauern vergaben die Gladbacher in der zweiten Halbzeit allerdings zahlreiche gute Chancen und verschossen durch Thorgan Hazard in der 78. Minute sogar einen von Boateng verursachten Foulelfmeter.

Gelson Fernandes, der Walliser in Diensten von Eintracht, wurde in der 85. Minute eingewechselt. Das minderte seine Freude am Sieg der Multikulti-Truppe der Frankfurter nicht.

Einen schwarzen Abend hatte Yann Sommer. Der Schweizer Nati-Goalie, der in Gladbach spielt, musste bereits in der 16. Minute mit muskulären Beschwerden ausgewechselt werden. Seine Teamkollegen Nico Elvedi und Denis Zakaria spielten durch. Nati-Stürmer Josip Drmic schmorte 90 Minuten lang auf der Bank.

So geht es weiter

Am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) empfängt Leader Bayern München die TSG Hoffenheim, Borussia Dortmund muss gegen den SC Freiburg ran. Zudem spielt RB Leipzig gegen den HSV, Köln gegen Augsburg, Stuttgart gegen Schalke sowie Bremen gegen Hertha Berlin.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

BundesligaBorussia MönchengladbachEintracht FrankfurtSchalkeRB LeipzigHSVHertha BerlinNico ElvediJosip DrmicGelson FernandesYann Sommer