Aufsteiger GC verhindert die Barrage und bleibt in der Super League. Bei den Hoppers kommt es nach dem letzten Saisonspiel zu etlichen Abgängen.
GC
Kaly Sène wird GC im Sommer verlassen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Neun Spieler werden die Grasshoppers nach Ablauf der Saison verlassen.
  • Darunter auch der zehnfache Saison-Torschütze Kaly Sène, dessen Leihvertrag ausläuft.

Nach dem geschafften Ligaerhalt arbeiten die Grasshoppers am Kader für die kommende Super-League-Saison. Die Verantwortlichen der Zürcher vermelden nicht weniger als neun Abgänge.

Die Verträge mit Mateo Matic, Ermir Lenjani, André Santos, Nuno Da Silva und Brayan Riascos laufen alle zum Ende dieser Saison aus und werden nicht verlängert. Der Kolumbianer Riascos kam erst Ende März aus der zweiten ukrainischen Liga nach Zürich.

Die Leihspieler Bendeguz Bolla, Bruno Jordão, Kaly Sène und Léo Bonatini kehren zudem von GC zu ihren jeweiligen Stammvereinen zurück.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Zürich LogoFC Zürich36236778:4676
2.FC Basel LogoFC Basel361541770:4162
3.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys361681280:5060
4.FC Lugano LogoFC Lugano361614650:5454
5.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen361414868:6350
6.Servette LogoServette361216850:6644
7.FC Sion LogoFC Sion361117846:6741
8.GC LogoGC369141354:5840
9.FC Luzern LogoFC Luzern369141352:6440
10.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport364221037:7622

Mehr zum Thema:

Super League Liga GC