Derjenige Fussballer, der im letzten Jahr ein Traumtor erzielt hat, wird mit dem FIFA-Puskás-Preis ausgezeichnet. Nun stehen die drei Finalisten fest.
FIFA-Puskás-Preis
Die Finalisten des FIFA-Puskás-Preis stehen fest. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 17. Januar wird der Fifa-Puskás-Preis vergeben.
  • Der Award geht an denjenigen Fussballer, der 2021 das schönste Tor erzielte.
  • Nun wurden die drei Finalisten bekanntgegeben.

Der FIFA-Puskás-Preis wird demjenigen Spieler vergeben, der das schönste Tor erzielt hat. Dies unabhängig vom Geschlecht oder der Nationalität des Fussballers. Nun gab die FIFA die Finalisten bekannt.

Einer der verbleibenden Nominierten ist der Argentinier Érik Lamela. Er steht beim spanischen Verein FC Sevilla unter Vertrag. Ihm gelang am 14. März 2021 beim Spiel zwischen dem FC Arsenal und FC Tottenham ein preiswürdiges Tor.

Erik Lamela trifft für seinen mittlerweile Ex-Club Tottenham gegen Arsenal. - FIFA

Unter den Finalisten steht ausserdem Patrik Schick aus Tschechien. Der 25-Jährige spielt für die tschechische Nationalmannschaft und Bayer Leverkusen.

Er erzielte im Spiel zwischen der Tschechischen Nationalmannschaft und Schottland ein Traumtor. Dies am 14. Juni 2021.

Das Traumtor von Patrik Schick für Tschechien gegen Schottland an der EURO 2020. - FIFA

Als Dritter hat der Iraner Mehdi Taremi die Chance auf den FIFA-Puskás-Preis. Er steht für die iranische Nationalmannschaft und den FC Porto auf dem Spielfeld. Sein Traumtor erzielte der 29-Jährige beim Spiel zwischen dem FC Chelsea und dem FC Porto am 13. April 2021.

Mehdi Taremi erzielt für Porto ein Traumtor gegen Chelsea. - FIFA

Die virtuelle Preisverleihung findet am 17. Januar statt. Diese werde live aus dem Sitz der FIFA in Zürich übertragen, berichtet «FIFA».

Wer hat das schönste Tor erzielt?

Mehr zum Thema:

Bayer Leverkusen FC Chelsea FC Sevilla Arsenal FC Porto FIFA