Der FC St.Gallen lässt sich vom FC Sion noch die Butter vom Brot nehmen. Nach 1:0-Führung setzt es in der Nachspielzeit durch Guillaume Hoarau den Ausgleich.
FC St.Gallen FC Sion
Lukas Görtler (FC St.Gallen) gegen Nathanael Saintini (FC Sion). - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC St.Gallen vergibt eine 1:0-Führung gegen den FC Sion.
  • Nicolas Lüchinger hatte die Espen mit seinem ersten Super-League-Tor in Führung gebracht.
  • Guillaume Hoarau trifft in der Nachspielzeit zum 1:1-Ausgleich.

Wie schon im Zürcher Derby fällt auch im Kybunpark am Samstagabend ein Last-Minute-Treffer. Der FC St.Gallen verschenkt in der Nachspielzeit noch einen 1:0-Vorsprung gegen den FC Sion. Guillaume Hoarau wird zum Helden der Walliser.

Es dauert mehr als eine Stunde, ehe die Fans im Kybunpark jubeln dürfen. Bis dahin ist es ein eher ereignisarmes Spiel zweiter Mannschaften, die ihre Form in dieser Saison noch nicht gefunden haben. Die Walliser haben die besseren Chancen, nutzen sie aber nicht.

FC St.Gallen Nicolas Lüchinger
Nicolas Lüchinger (FC St.Gallen) feiert sein Tor zum 1:0 gegen den FC Sion. - keystone

Dann aber die 63. Minute und ein schön kombinierter Angriff der Espen. Der eingewechselte Fabian Schubert scheitert mit seinem Abschluss noch an Fayulu, der Ball springt aber zu Elie Youan. Der legt ab für Lüchinger, der aus kurzer Distanz zum 1:0 einschiesst.

FC St.Gallen verschenkt die Führung noch

Danach drücken die Espen auf die Entscheidung, Victor Ruiz setzt einen Heber auf die Querlatte. Sion findet offensiv praktisch nicht mehr statt und hat bei einer strittigen Szene im eigenen Strafraum Glück. Youan fällt nach einem Kontakt, der VAR schaltet sich nicht ein.

Die Walliser kommen in den letzten Minuten noch einmal auf, der FCSG zieht sich zu sehr zurück. Das rächt sich in der dritten Minute der Nachspielzeit. Cavare flankt auf den freistehenden Hoarau, der zum 1:1-Ausgleich einnetzt.

FC St.Gallen FC Sion
Dimitri Cavare (FC Sion) gegen Boris Babic (FC St.Gallen)^. - keystone

Mit dem zweiten Remis im vierten Spiel bleibt der FC St.Gallen vorerst Tabellen-Vierter. Sion belegt weiter Rang sieben, einen Punkt hinter den Espen.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Basel LogoFC Basel850322:718
2.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys741217:714
3.FC Zürich LogoFC Zürich842216:1514
4.Servette LogoServette832316:1412
5.FC Lugano LogoFC Lugano732211:1011
6.GC LogoGC822410:910
7.FC Sion LogoFC Sion823310:169
8.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen814311:186
9.FC Luzern LogoFC Luzern804412:194
10.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport80449:194

Mehr zum Thema:

Guillaume Hoarau FC St.Gallen FC Sion