Der FC Aarau verliert zuhause gegen den FC Vaduz mit 1:3. Die Liechtensteiner müssen nach einer Roten Karte gegen Simani zu zehnt spielen. Die Stimmen.
Denis Simani, Spieler FC Vaduz, spricht über seine Rote Karte. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Vaduz erkämpft sich trotz Unterzahl drei Punkte gegen Aarau.
  • Die Enttäuschung auf Aarauer Seite ist natürlich gross.

Denis Simani lässt sich kurz nach der Pause gegen den FC Aarau zu einer Dummheit hinreissen. Der Vaduzer setzt zu einem (leichten) Kopfstoss gegen Shkelzen Gashi an. Dieser fällt – die Liechtensteiner agieren fast eine Halbzeit lang in Unterzahl!

Trotzdem geht der FC Aarau leer aus. Das Team von Mario Frick siegt auf dem Brügglifeld mit 3:1. Rotsünder Simani sagt: «Ich habe meiner Mannschaft natürlich geschadet. Aber Kompliment, wie sie das zu zehnt gemacht haben.»

Shkelzen Gashi, Spieler FC Aarau, im Interview. - Nau.ch

Gashi sagt zu der Szene: «Es ist eine klare Rote Karte, man muss nicht diskutieren. Er provozierte schon die ganze Zeit. Aber Kompliment an den FC Vaduz, wie sie das zu zehnt zu Ende gespielt haben.»

Stephan Keller, Trainer FC Aarau, im Interview. - Nau.ch

Aarau-Trainer Stephan Keller sagt: «Es war ein sehr spezieller Tor-Verlauf. Nach der Halbzeit haben wir das Spiel unter Kontrolle. Und bekommen dann nach der Roten Karte 40 Sekunden später ein Tor. Sehr, sehr unglücklich.»

Mario Frick, Trainer FC Vaduz, im Interview. - Nau.ch

Auf der anderen Seite herrscht Freude. Trainer Mario Frick: «Es war alles dabei. Endlich waren die Fans wieder einmal lauter als ich selbst.»

Tunahan Cicek, Spieler FC Vaduz, im Interview. - Nau.ch

Stürmer Tunahan Cicek: «Wir haben als Mannschaft gearbeitet, auf die Chancen gewartet – und sie gemacht. Beklagen können wir uns nach den zwei Toren zu zehnt sicher nicht.»

Vaduz trifft nach der Nati-Pause am 12. September auf Kriens. Der FC Aarau spielt zwei Tage früher auswärts gegen Yverdon-Sport mit Neo-Trainer Uli Forte.

Donat Rrudhani, Spieler FC Aarau, im Interview. - Nau.ch
Challenge LeagueSpSNUTorePkt
1.Neuchâtel Xamax LogoNeuchâtel Xamax852120:1016
2.FC Winterthur LogoFC Winterthur841313:815
3.FC Aarau LogoFC Aarau842215:1114
4.FC Vaduz LogoFC Vaduz843114:1013
5.FC Stade LS Ouchy LogoFC Stade LS Ouchy843115:1213
6.FC Thun LogoFC Thun843114:1213
7.FC Wil LogoFC Wil834112:1310
8.FC Schaffhausen LogoFC Schaffhausen823310:139
9.Yverdon-Sport LogoYverdon-Sport824210:158
10.SC Kriens LogoSC Kriens80715:241

Mehr zum Thema:

Uli Forte FC Vaduz Trainer FC Aarau