Der deutsche Serienmeister Wolfsburg steht im Final der Champions League. Das Team um Ex-Nati-Spielerin Lara Dickenmann besiegt Barcelona im Halbfinal mit 1:0.
BArcelona Wolfsburg Champions LEague
Fridolina Rolfo jubelt nach ihrem Treffer zum 1:0 im Spiel gegen Barcelona. - EPA

Das Wichtigste in Kürze

  • Wolfsburg und Lara Dickenmann ziehen in den CL-Final ein.
  • Das Team von Trainer Stephan Lerch schlägt Barcelona mit 1:0.
  • Im Final trifft der deutsche Klub auf einen französischen Verein.

Die ehemalige Schweizer Nationalspielerin Lara Dickenmann steht mit Wolfsburg im Final der Champions League. Dies nachdem sich ihr Wolfsburg im Halbfinal gegen Barcelona knapp mit 1:0 durchsetzt. Den entscheidenden Treffer erzielt die Schwedin Fridolina Rolfo in der 58. Minute.

Wer gewinnt die Champions League?

An diesem Resultat ändert sich bis zum Schluss nichts mehr. Damit trifft der deutsche Serienmeister im Final der Königsklasse auf einen französischen Vertreter. Im zweiten Halbfinal stehen sich morgen Mittwoch PSG und Lyon gegenüber. mit Ramona Bachmann hat bei den Pariserinnen noch eine weitere Schweizerin eine Titelchance.

Mehr zum Thema:

Champions League Lara Dickenmann