Der FC Aarau kann seine Pleiten-Serie auch im letzten Spiel der Saison nicht stoppen. Für den FC Baden gibt es zum Abschluss noch ein kleines Erfolgserlebnis.
FC Aarau
Oliver Jäckle im Einsatz für den FC Aarau. (Archivbild) - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Aarau kassiert auswärts bei Stade Nyonnais eine 3:4-Pleite.
  • Es ist die fünfte Niederlage in Folge für die Mittelländer.
  • Der FC Baden holt zuhause gegen Xamax einen Punkt.
Ad

Beim FC Aarau dürfte man froh sein, ist die Saison der Challenge League vorbei. Das Team von Trainer Jakovljevic verliert wenige Tage nach dem 0:4 gegen Wil erneut. In Nyon setzt es ein 3:4 ab.

Nach der fünften Niederlage in Folge bleibt der FCA in der Tabelle auf dem enttäuschenden Rang sechs. Brunello Iacopetta, der die Mannschaft im Sommer übernimmt, hat eine Menge Arbeit vor sich.

Kann der FC Aarau nächste Saison um den Aufstieg mitspielen?

Eine Niederlage im letzten Spiel abwenden kann der FC Baden. Das Team von Coach Winsauer spielt zuhause gegen Xamax 2:2 – Spielmann und Furrer erzielen die Tore. Es ist nach dem 2:2 in Schaffhausen der zweite Punktgewinn in Folge des schon lange feststehenden Absteigers.

Challenge League (20.06.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
FC Sion Logo
36
23
3
10
72:23
79
3.
FC Vaduz Logo
36
13
13
10
67:55
49
4.
Neuchatel Xamax Logo
36
11
9
16
55:45
49
5.
FC Wil 1900 Logo
36
11
14
11
48:52
44
6.
FC Aarau Logo
36
12
17
7
51:59
43
7.
Stade Nyonnais Logo
36
11
15
10
45:58
43
8.
AC Bellinzona Logo
36
11
16
9
39:50
42
9.
FC Schaffhausen Logo
36
8
14
14
36:55
38
10.
FC Baden Logo
36
6
22
8
31:82
26
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

FC AarauTrainerXamaxChallenge League