Der Zentralvorstand des Fussballverbandes stützt sich auf den 3-Phasen-Plan des Bundesrates. Der Amateurfussball könnte schon bald wieder starten.
Amateurfussball
Ein unbenutztes Tor auf einem Fussballplatz des 3. Liga-Vereins FC Buchs, am Samstag, 14. März 2020, in Buchs. Der Amateurfussball könnte gemäss dem Zentralvorstand bald wieder beginnen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Saison im Amateurfussball könnte bald wieder starten.
  • Der Fussballverband stützt sich auf den 3-Phasen-Plan des Bundesrates.
  • Geplant ist ein Start nach einer kurzen Vorbereitungszeit.

Mit dem neuen Drei-Phasen-Modell des Bundesrats für Lockerungen in der Corona-Pandemie können auch Amateur-Sport-Ligen wieder mit dem Planen beginnen. Auch der Zentralvorstand des Schweizerischen Fussballverbandes stützt sich auf die neusten Entwicklungen.

Amateurfussball könnte bald weiterlaufen

Wenn alles nach Plan läuft, könnten die Spielbetriebe im Amateurfussball nach einer kurzen Vorbereitungszeit wieder aufgenommen werden. Die diesjährige Saison dauert jedoch längstens bis am 4. Juli. Im Falle einer Fortsetzung plant der Verband mindestens die Hälfte der regulären Runden zu absolvieren.

Amateurfussball
Amateurfussball ist einer der beliebtesten Breitensportarten. - Keystone

Damit könnte man die Saison gemäss dem normalen Wettspielreglement werten. Falls dies in Tat umgesetzt werden kann, würde es auch Meister, Cupsieger und Auf- und Absteiger geben.

Regionalverbände sind für Cup-Wettbewerbe verantwortlich

Cup-Wettbewerbe würden nur gewertet werden, wenn sie auch bis zum Ende gespielt werden. Die Entscheidung, ob die Cup-Wettbewerbe stattfinden oder abgebrochen werden, sei jedoch die Sache der Regionalverbänden.

Mehr zum Thema:

Bundesrat Coronavirus