Alex Frei und der FC Wil beenden die Zusammenarbeit vorzeitig. Es sei ein gemeinsamer Entscheid gewesen. Wohin zieht es den 42-Jährigen?
Alex Frei
Alex Frei war seit September 2020 Trainer des FC Wil. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Alex Frei ist nicht mehr Trainer des FC Wil.
  • Nach etwas mehr als einem Jahr beenden die beiden Parteien die Zusammenarbeit vorzeitig.

Alex Frei ist wieder frei auf dem Trainer-Markt! Der FC Wil teilt mit, dass man die Zusammenarbeit vorzeitig beendet. «Unterschiedliche Vorstellungen zur strukturellen und sportlichen Ausrichtung» des Clubs hätten zu diesem gemeinsamen Entscheid geführt.

Auch Assistent Romain Villiger wird den Verein verlassen. Wer bei den Ostschweizern übernimmt, soll noch am Dienstag-Abend kommuniziert werden.

Frei übernahm im September 2020 die Nachfolge von Ciriaco Sforza. Der Rekord-Torschütze der Schweizer Nati stand insgesamt bei 49 Meisterschafts- und drei Cup-Partien an der Seitenlinie der Wiler.

Der FC Wil wünscht Alex Frei «viel Glück für den nächsten Sprung auf seiner Karriereleiter.»

Wohin zieht es den 42-Jährigen jetzt? Gerüchteweise gilt er als Kandidat für den Trainer-Posten des FC Luzern. Allerdings: 2014 hatte Frei als Sportchef der Innerschweizer einen unschönen Abgang.

Mehr zum Thema:

Schweizer Nati FC Luzern Alex Frei Trainer FC Wil