Der VfL Bochum muss im Kampf um den Aufstieg einen Rückschlag hinnehmen. Aber: Trotz des 1:3 in Darmstadt rückt die Bundesliga für die Reis-Elf immer näher.
VfL Bochum
Cristian Gamboa (l.) vom VfL Bochum im Duell mit Darmstadts Erich Berko (r.). - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Der VfL Bochum kann die Patzer der direkten Konkurrenz nicht ausnutzen.
  • Die Westfalen unterliegen dem SV Darmstadt mit 1:3.
  • Im Saison-Endspurt hat Bochum dennoch die besten Chancen auf den Aufstieg.

Der VfL Bochum muss bei Darmstadt 98 eine 1:3-Pleite hinnehmen. Damit verpasst es die Reis-Elf, einen grossen Schritt in Richtung Bundesliga zu machen.

Neun Punkte Vorsprung auf HSV

Und dennoch: Bochum führt die Tabelle in der 2. Bundesliga weiter komfortabel an. Der Aufstieg rückt damit trotz der Niederlage immer näher.

Schafft der VfL Bochum den Aufstieg in die Bundesliga?

Denn: Neun Punkte beträgt der Vorsprung auf Hamburg auf dem Relegationsplatz. Drei Partien stehen für Bochum noch an, für den HSV sind es noch vier. Auch Verfolger Greuther Fürth weist derweil schon einen Rückstand von sechs Zählern auf.

Holstein Kiel (Rang vier) könnte den Bochumer noch gefährlich werden. Die Kieler haben vier Partien weniger absolviert. Allerdings liegen auch sie satte elf Punkte zurück.

VfL Bochum
Herbert Bockhorn (r.) vom VfL Bochum kämpft mit Matthias Bader (l.) von Darmstadt 98 um den Ball. - dpa

Gegen Darmstadt dauert es bis in die 74. Minute, ehe Tesche Bochum in Führung schiesst.

Allerdings können die Hausherren prompt reagieren. Clemens (79'), Dursun (81' und 86') drehen die Partie in der Schlussphase. Am Ende steht es 3:1 für Darmstadt.

Kaenzig Geschäftsführer von Bochum

Anteil am Höhenflug des VfL Bochum hat auch ein Schweizer. Ilja Kaenzig, ehemaliger CEO von YB, ist Geschäftsführer des Clubs.

Ilja Kaenzig
Ilja Kaenzig ist seit Anfang 2018 beim VfL Bochum engagiert. - Screenshot Youtube/@vflbochum1848

Der gebürtige Luzerner arbeitet seit 2018 für den Verein aus dem Ruhrgebiet.

2. BundesligaSpSNUTorePkt
1.VFL Bochum LogoVFL Bochum34219466:3967
2.SpVgg Greuther Fürth LogoSpVgg Greuther Fürth341861069:4464
3.Holstein Kiel LogoHolstein Kiel34188857:3562
4.Hamburger SV LogoHamburger SV341681071:4458
5.Fortuna Düsseldorf LogoFortuna Düsseldorf341610855:4656
6.Karlsruher SC LogoKarlsruher SC3414101051:4452
7.SV Darmstadt 98 LogoSV Darmstadt 98341513663:5551
8.1. FC Heidenheim Logo1. FC Heidenheim341513649:4951
9.SC Paderborn LogoSC Paderborn3412111153:4547
10.FC St. Pauli LogoFC St. Pauli341313851:5647
11.FC Nürnberg LogoFC Nürnberg3411121146:5144
12.Erzgebirge Aue LogoErzgebirge Aue341214844:5344
13.Hannover 96 LogoHannover 96341216653:5142
14.Jahn Regensburg LogoJahn Regensburg349141137:5038
15.SV Sandhausen LogoSV Sandhausen341020441:6034
16.VFL Osnabrück LogoVFL Osnabrück34919635:5833
17.Eintracht Braunschweig LogoEintracht Braunschweig347171030:5931
18.Würzburger Kickers LogoWürzburger Kickers34621737:6925

Mehr zum Thema:

HSV BSC Young Boys VfL Bochum Bundesliga