Nach einer starken Saison macht der VfL Bochum am vergangenen Sonntag alles klar. Die Ruhrgebietler kehren nach elf Jahren wieder in die Bundesliga zurück.
VfL Bochum
Der VfL Bochum spielt ab der kommenden Saison wieder in der Bundesliga. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit 2018 amtet der Luzerner Ilja Kaenzig als Geschäftsführer des VfL Bochum.
  • Am Sonntag ist der 47-Jährige mit den Westfalen in die Bundesliga aufgestiegen.
  • Nau.ch hat nach dem grossen Erfolg mit dem CEO gesprochen.

Nach elf Jahren in der 2. Bundesliga steigt der VfL Bochum wieder ins Oberhaus auf. Die Ruhrgebietler realisieren den Aufstieg am vergangenen Sonntag mit einem 3.1-Sieg gegen Sandhausen.

Grossen Anteil am Erfolg hat auch ein Schweizer. Ilja Kaenzig amtet seit 2018 als Geschäftsführer des VfL Bochum.

VfL Bochum
Die Spieler des VfL Bochum feiern die Rückkehr in die Bundesliga. - dpa

Der gebürtige Luzerner war zuvor in Deutschland schon bei Leverkusen und Hannover aktiv. Jetzt kehrt er in die höchste deutsche Liga zurück.

Nau.ch hat nach dem grossen Erfolg mit dem 47-Jährigen gesprochen.

Nau.ch: Gratulation zum Aufstieg in die Bundesliga, Ilja Kaenzig! Sind Sie nach dem Feiern schon wieder fit für ein Interview?

Ilja Kaenzig: Vor Corona wäre das jetzt nicht gegangen (lacht). Aber unter diesen Bedingungen waren wir heute schon wieder im Büro und haben bereits begonnen, die Zukunft zu planen.

Nau.ch: Wie lange und wie wurde gefeiert? Wurde mit dem Bochumer Gin angestossen?

Ilja Kaenzig: Wir haben im kleineren Kreis mit den wenigen Mitarbeitern, die noch im Stadion waren, ein kühles Getränk zu uns genommen (lacht).

Es war alles ein bisschen anders, leider. Allerdings hätte ich es auch akzeptiert, wenn einer gesagt hätte, wir steigen auf, dürfen aber nur ein Glas Wasser trinken.

VfL Bochum
Der vereinseigene Gin des VfL Bochum. - zVg

Nau.ch: Haben Sie schon realisiert, dass Sie vielen Fans einen jahrelangen Wunsch erfüllt und eine ganze Region in Freudentaumel versetzt haben?

Ilja Kaenzig: Der Dank gilt der sportlichen Leitung, Trainer und Mannschaft! Wir sind froh, dass unsere Strategie weiter aufgeht. Ich glaube, die Bedeutung des geschichtsträchtigen Erfolgs wird man jetzt erst nach und nach realisieren.

Ilja Kaenzig
Ilja Kaenzig ist seit Anfang 2018 beim VfL Bochum engagiert. - Screenshot Youtube/@vflbochum1848

Nau.ch: Gab es Kontakt von der Mannschaft mit den Fans, die ja so zahlreich am Spieltag erschienen sind?

Ilja Kaenzig: Nein. Es war auch von Anfang an klar, dass sich die Mannschaft nicht zeigt, damit es keine Versammlungen gibt. Es sollte alles corona-konform bleiben und das Stadion war auch dementsprechend abgeriegelt.

VfL Bochum
Tausende Bochum-Fans versammelten sich am Sonntag vor dem Stadion, um den Triumph zu feiern. - dpa

Das ist schade, doch es geht derzeit nicht anders. Aber die Menschen werden es ja noch länger geniessen, als nur am Sonntagabend.

Nau.ch: Eigentlich konnten Sie am Samstag entspannt in das letzte Spiel. Ihr Horoskop hatte den Aufstieg ja schon angekündigt?

Ilja Kaenzig: Ja, da bin ich zusammengezuckt, als ich das Horoskop für diese Woche gesehen habe. Da stand drin, dass man «in eine neue Liga aufsteigt». So genau hätte ich es nicht gebraucht, das war mir dann fast ein wenig unheimlich. Allerdings haben wir immer gesagt, dass diese Saison unter einem guten Stern steht, da schliesst sich der Kreis. Fussball und Aberglaube ist eine lange Geschichte.

VfL Bochum
Das Horoskop sagte den Aufstieg in die Bundesliga korrekt voraus. - zVg

Nau.ch: Wir behaupten, der VfL Bochum muss die Mannschaft noch verstärken, um in der Bundesliga zu bestehen. Haben Sie das nötige Budget dafür – trotz Pandemie?

Ilja Kaenzig: Wir haben nach wie vor Einnahmeausfälle, solange keine Zuschauer erlaubt sind. Und wir dürfen auch den aufgelaufenen finanziellen Corona-Schaden nicht vergessen, welchen wir noch abarbeiten müssen.

VfL Bochum
Die Spieler des VfL Bochum jubeln im Spiel gegen Sandhausen. - dpa

Aber: Kontinuität ist nicht für einen Aufstieg, sondern auch für den Ligaerhalt entscheidend. Ohne Ruhe, Vertrauen und Klarheit in den Strukturen kein Erfolg. Erst danach spielt das Geld eine Rolle. Das sieht man praktisch in allen Tabellen Europas.

Kann der VfL Bochum in der Bundesliga bestehen?

Nau.ch: Bei einem Aufstieg gibt es meistens fette Prämien. Wohl auch verdientermassen für Sie als Geschäftsführer. Bekommt Ihre Frau einen grossen Blumenstrauss und was dürfen Ihre drei kleinen Prinzessinnen zuhause vom Papa erwarten?

Ilja Kaenzig: Ja, die dürfen sich ein Geschenk wünschen und das ist auch verdient. Sie mussten in diesem Jahr auch mitleiden und haben mich unterstützt in dieser intensiven Saison. Einen blau-weissen Blumenstrauss gibt es natürlich ebenfalls.

2. BundesligaSpSNUTorePkt
1.VFL Bochum LogoVFL Bochum34219466:3967
2.SpVgg Greuther Fürth LogoSpVgg Greuther Fürth341861069:4464
3.Holstein Kiel LogoHolstein Kiel34188857:3562
4.Hamburger SV LogoHamburger SV341681071:4458
5.Fortuna Düsseldorf LogoFortuna Düsseldorf341610855:4656
6.Karlsruher SC LogoKarlsruher SC3414101051:4452
7.SV Darmstadt 98 LogoSV Darmstadt 98341513663:5551
8.1. FC Heidenheim Logo1. FC Heidenheim341513649:4951
9.SC Paderborn LogoSC Paderborn3412111153:4547
10.FC St. Pauli LogoFC St. Pauli341313851:5647
11.FC Nürnberg LogoFC Nürnberg3411121146:5144
12.Erzgebirge Aue LogoErzgebirge Aue341214844:5344
13.Hannover 96 LogoHannover 96341216653:5142
14.Jahn Regensburg LogoJahn Regensburg349141137:5038
15.SV Sandhausen LogoSV Sandhausen341020441:6034
16.VFL Osnabrück LogoVFL Osnabrück34919635:5833
17.Eintracht Braunschweig LogoEintracht Braunschweig347171030:5931
18.Würzburger Kickers LogoWürzburger Kickers34621737:6925

Mehr zum Thema:

Geschenk Horoskop Trainer Stadion Wasser Coronavirus Liga VfL Bochum Bundesliga