Die ehemaligen Stürmerstars Thierry Henry (43) und Alan Shearer (50) prägten die Premier League. Jetzt werden die beiden in der neuen «Hall of Fame» verewigt.
Thierry Henry
Ein Bild aus vergangenen Tagen: Hier hält Shearer seinen Gegenspieler Henry zurück. Die beiden Premier League-Legenden erhalten jetzt eine Huldigung. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die englische Premier League ruft eine «Hall of Fame» ins Leben.
  • Thierry Henry und Alan Shearer sind die ersten beiden aufgenommenen Fussball-Legenden.
  • Weitere Altstars aus der Liga sollen folgen.

Die englische Premier League hat eine brandneue «Hall of Fame» gegründet, um seinen Legenden eine Ehre zu erweisen. Mit Thierry Henry (43) und Alan Shearer (50) wurden nun die ersten beiden ehemaligen Liga-Superstars gehuldigt.

Thierry Henry
Thierry Henry und Alan Shearer werden von der Premier League gehuldigt. - Instagram/@alanshearer

Henry gilt bis heute absolute Identifikationsfigur vom FC Arsenal. 1999 stösst der damals 21-jährige Franzose zu den «Gunners» und schlägt unter Arsenals Trainer-Ikone Arsène Wenger (71) sofort ein.

2004 folgt die Rekord-Saison: Ohne eine einzige Niederlage krönt sich das damalige Dream-Team zum Meister.

Thierry Henry
Thierry Henry ist eine Club-Legende beim FC Arsenal. - Keystone

Bis zu seinem Wechsel nach Barcelona 2007 erzielt Thierry Henry 228 Tore in 376 Spielen für die Londoner. Bis heute Vereinsrekord!

Der heute 43-Jährige besitzt gar eine eigene Statue vor dem Emirates Stadium.

Thierry Henry
Arsenal-Fans posieren mit der Henry-Statue vor dem Emirates Stadion. - Keystone

Seinen Platz in der «Hall of Fame» teilt sich Henry mit Alan Shearer. Der ehemalige Stossstürmer zählt zu den besten englischen Fussballern aller Zeiten. Und auch er: Eine Klub-Legende.

Bei Newcastle United spielt der heute 50-Jährige von 1996 bis 2006. Der Rekordschütze des Vereins schiesst in 403 Spielen 206 Tore und bleibt damit bei den Fans unvergessen.

Alan Sherer
Alan Shearer im Dress von Newcastle United. - Keystone

Die englische Liga hat bereits angekündigt, dass bald sechs weitere Altstars in die Ruhmeshallen aufgenommen werden sollen. Welche dies sind, wurde noch nicht verraten.

Mehr zum Thema:

Newcastle United Arsène Wenger Arsenal Emirates Trainer Liga Thierry Henry Premier League