Angesichts der gefährdeten Qualifikation für die Fussball-Weltmeisterschaft in Katar hat sich Uruguays Fussballverband (AUF) von Trainer-Routinier Óscar Tabárez getrennt.
Oscar Tabarez ist nicht länger Trainer der uruguayischen Nationalmannschaft. Foto: Edison Vara/AP/dpa
Oscar Tabarez ist nicht länger Trainer der uruguayischen Nationalmannschaft. Foto: Edison Vara/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Der 74-Jährige trainierte Uruguay bei den vergangenen drei Weltmeisterschaften.

Das Exekutiv-Komitee habe beschlossen, den Vertrag mit Tabárez und weiteren Mitgliedern des Trainerstabs zu beenden, hiess es in einer AUF-Mitteilung.

Der 74-Jährige trainierte Uruguay bei den vergangenen drei Weltmeisterschaften. Dabei führte er die uruguayische Nationalmannschaft in Südafrika 2010 auf den vierten Platz. 2011 gewann Uruguay mit Tabárez die Copa América. Zuvor hatte Tabárez von 1988 bis 1990 schon einmal als uruguayischer Nationaltrainer gearbeitet.

Derzeit bangt der Weltmeister von 1930 und 1950 nach mehreren Niederlagen in der Qualifikation in Südamerika, zuletzt unter anderem gegen Bolivien und Argentinien, und ist nur Tabellensiebter. Der vierte Platz berechtigt zur direkten Qualifikation.

Mehr zum Thema:

Trainer